AG Organische Elektronik

Organische halbleitende Materialien erlauben die Herstellung elektronischer Bauelemente durch herkömmliche Druckverfahren. Unter dem Schlagwort „Printed Electronics“ werden zurzeit weltweit neue Materialien entwickelt, welche diese „low-cost“ Technologie marktfähig machen sollen. Wenngleich auch diese Technologie bezüglich der erreichbaren Integrationsdichte und Leistungsfähigkeit von der Silizium-Technologie noch weit entfernt ist und vermutlich auch bleiben wird, so erwartet man dennoch einen Vorteil insbesondere im Bereich von Applikationen mit einer großflächigen Elektronik (Display, Sensorflächen, Beleuchtung, Antennen, etc.).

Im Labor für organische Elektronik der Arbeitsgruppe Nanoelektronik/ Bauelementmodellierung werden Technologien zur Herstellung gedruckter elektronischer Schaltkreise untersucht und Kompaktmodelle zur Beschreibung des elektrischen Verhaltens von Bauelementen auf Basis organischer Halbleiter entwickelt.

Die Arbeitsgruppe ist Partner im Horizon 2020 EU-Projekt DOMINO (Design Oriented ModellINg for flexible electrOnics) im Programm „Marie Sklodowska-Curie Actions“. DOMINO stellt einen Forschungsverbund dar, der die Standardisierung von Kompaktmodellen für Dünnfilmtransistoren auf Basis organischer Halbleiter und amorpher Oxide vorantreiben will.