Robotik

Schon heute sind sie aus dem modernen Arbeitsalltag nicht mehr wegzudenken: Allein 2015 wurden weltweit mehr als 200.000 Industrieroboter verkauft – nie zuvor waren es mehr. Die International Federation of Robotics (IFR) rechnet bis 2018 mit einem jährlichem Zuwachs von 15%. Weltweit rückt der chinesische Markt immer stärker in den Fokus, größter europäischer Markt ist Deutschland. Doch nicht nur in der Industrie spielen die lautlosen „Alleskönner“ eine wichtige Rolle. Allein im Servicebereich liegt das geschätzte Marktpotenzial bei 20 Mrd. US-Dollars. Klar, dass hierfür eine Menge Technologie vonnöten ist.

Während die Mechatronik sowie steuerungs- und regelungstechnische Fragestellungen schon seit jeher zentraler Bestandteil der Robotik sind, rücken zunehmend weitere technologische Aspekte in den Fokus:

  • Elektromobilität
  • intelligente Vernetzung
  • maschinelles Lernen
  • Bildverstehen
  • Interaktion mit dem Menschen

Absolventinnen und Absolventen der Elektro- und Informationstechnik haben am Fachbereich die besten Voraussetzungen, um auf diesem zukunftsträchtigen Feld die Zukunft mitzugestalten. Die meisten Berührungspunkte mit der Robotik bietet die Vertiefungsrichtung Automatisierungstechnik des Bachelorstudiengangs "Elektrotechnik und Informationstechnik". Aktuelle Lehrveranstaltungen mit Bezug zur Robotik sind:

  • Technische Mechanik
  • Regelungstechnik 2
  • Steuerungstechnik 2
  • Antriebe der Automatisierungstechnik
  • Themen der Automatisierungstechnik
  • Bildverarbeitung

Im Laufe Ihres Studiums begegnet Ihnen sicherlich auch der eine oder andere der derzeit fünf am Fachbereich „lebenden“ Roboter. Und wenn Sie sich auf diesem Feld auch in Ihrer Freizeit austoben wollen, bietet Ihnen die 2015 neu gegründete AG "M.A.M.U.T. - Das Robotersystem" eine hervorragende Plattform. Dort haben sich Studierende zum Ziel gesetzt, ein mobiles modulares Robotersystem zu entwickeln, das zur Bepflanzung und Bewässerung von Wüstenlandschaften Verwendung finden soll. Aber auch andere Projekte (wie z.B. ein Hexacopter) und deren Präsentation während der Teilnahme an Hochschul-Wettbewerben werden in diesem Rahmen realisiert.

Um Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen mit einem besonderen Interesse an der Robotik eine Weiterbildung an der THM zu ermöglichen, befindet sich ein Vertiefungsbereich Robotik auf Master-Ebene derzeit in der Planungsphase.