Suchen

Zustiften und Spenden

Zustiften stockt das Vermögen einer Stiftung auf, um die Leistungsfähigkeit langfristig zu stärken.

Beim Zustiften wird das Stiftungsvermögen aufgestockt, um die gewünschten Förderschwerpunkte der Stiftung nachhaltig unterstützen zu können.

Steuerrechtlich gelten für Zustiftungen dieselben Regelungen wie für die Stiftungsgründung: Über einen Zeitraum von zehn Jahren kann ein Betrag von einer Million Euro geltend gemacht werden (bei Eheleuten unter bestimmten Voraussetzungen insgesamt zwei Millionen). Ansonsten besteht (wie auch bei Spenden für gemeinnützige Zwecke) die Möglichkeit des allgemeinen Sonderabzugs in Höhe von 20 Prozent des Gesamtbetrages der Einkünfte.

Eine Spende unterstützt die Stiftung in ihrer aktuellen Tätigkeit, dass heißt, es können konkrete Projekte gefördert werden. Die Spendenmittel fließen nicht dem Vermögensstock zu, sondern müssen zeitnah den Förderzwecken zugeführt werden.