Beratung für Studierende

Auf dieser Seite finden Sie Ansprechpersonen für verschiedene studienspezifische und persönliche Fragen im Zusammenhang mit der Vereinbarkeit von Studium und Familie. Gerne stehen wir Ihnen für eine Erstberatung zur Verfügung und würden uns freuen, Sie persönlich kennenzulernen.

 

THM-Gleichstellungsbüro/Familiengerechte Hochschule


Das THM-Gleichstellungsbüro/Familiengerechte Hochschule ist als erste Anlaufstelle mit Lotsenfunktion gedacht. Wir bieten eine persönliche Beratung an allen Studienorten an, stellen Informationsmaterial rund um vereinbarkeitsrelevante Fragestellungen zur Verfügung, erläutern THM-spezifische Angebote und vermitteln Sie an die richtigen Ansprechpersonen. Darüber hinaus stehen wir Ihnen gerne bei Fragen zur Kinderbetreuung, zu Nachteilsausgleichen, aber auch bei Fragen zur Familienplanung, zur Schwangerschaft oder zu Diskriminierungssituationen an der THM zur Verfügung.

Profilbild

Sabrina Kosmalla

  • Eichgärtenallee 1
    35394 Gießen
    Gebäude C13, Raum 1.27
  • +49 641 309-1464
  • +49 641 309-2930
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • vCard herunterladen

Studieren mit Kind (Onlineportal Studentenwerk Gießen)


Das Studentenwerk Gießen hat in Kooperation mit der THM, der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Hochschule Fulda ein umfangreiches Informationsportal "Kind und Studium" entwickelt. Hier finden Sie Informationen zu Familienplanung, Schwangerschaft, Kinderbetreuung, finanzielle Hilfen, Wohnen-Essen-Leben sowie Studieren mit Kind. Sie erreichen das Portal online unter www.kind-und-studium.de

Finanzielle Hilfen vor und nach der Geburt – Was beantrage ich wann und wo?


In der Übersicht des Studentenwerks Gießen finden Sie Informationen zum Mutterschaftsgeld, Kindergeld, Elterngeld, Wohngeld, Kinderbetreuungszuschlag beim BAföG, Unterhaltsvorschuss, Bildungs- und Teilhabepaket sowie Informationen zur Bundesstiftung Mutter und Kind.

Studienverlaufsberatung


Fragen zur Studienverlaufsplanung (inkl. Planung von Urlaubssemestern, Teilzeitstudium, Praxisphasen) beantwortet Ihnen die Zentrale Studienberatung.

Beurlaubung und Teilzeitstudium


Die Beantragung von Urlaubssemestern und eines Teilzeitstudiums aufgrund von Familienaufgaben erfolgt über das Studiensekretariat.

Prüfungsangelegenheiten


Die allgemeinen Bestimmungen für Prüfungsordnungen enthalten besondere Regelungen für Studierende mit Familienpflichten (§ 11). Die genauen Bestimmungen können Sie auf der folgenden Seite unten nachlesen (Allgemeine Bestimmungen für Bachelorprüfungsordnungen / Masterprüfungsordnungen).
Eine rechtsverbindliche Beratung hierzu erhalten Sie beim Prüfungsamt.

Das Gleichstellungsbüro/Familiengerechte Hochschule unterstützt Sie gerne im Gespräch mit den Fachbereichen bei Problemen mit Veranstaltungs- und Prüfungszeiten sowie ggf. alternativen Prüfungsleistungen/Nachteilsausgleichen und anderen vereinbarkeitsrelevanten Themen rund um die Stundenplangestaltung.

Studieren im Ausland mit Kind


Eine Beratung rund um ein mögliches Auslandsstudium mit Kind erhalten Sie im International Office.

Mutterschutz


Ab dem 01.01.2018 gilt der gesetzliche Mutterschutz auch für Schülerinnen und Studentinnen, wenn sie sich in Ausbildung oder einem verpflichtend vorgegebenen Praktikum befinden.
Hier finden Sie das Gesetz zur Neuregelung des Mutterschutzrechts.
Weitere Informationen erhalten Sie im Gleichstellungsbüro/Familiengerechte Hochschule.

 

 

Finanzielle Hilfen

 

Kindergeld


Das Kindergeld wird einkommensunabhängig an alle Familien mit Kindern gezahlt. Die Höhe des Kindergeldes ist nach der Anzahl der Kinder gestaffelt. Die aktuellen Beträge, weitere Voraussetzungen und Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Hier finden Sie eine Übersicht zum Thema Kindergeld auf einen Blick.
Ein Antrag auf Kindergeld ist zu stellen bei der Familienkasse Hessen..

Kinderzuschlag


Der Kinderzuschlag unterstützt Eltern mit einem niedrigen Einkommen. Sie können den Kinderzuschlag für unverheiratete Kinder (bis 25 Jahre), die in Ihrem Haushalt leben, beantragen. Der Kinderzuschlag wurde zum 1. Januar 2017 um zehn Euro erhöht, der höchstmögliche Kinderzuschuss beträgt 170 € pro Monat.
Hier finden Sie eine Übersicht zum Thema Kinderzuschlag auf einen Blick.
Die Voraussetzungen und weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Ein Antrag auf Kinderzuschlag ist zu stellen bei der Familienkasse Hessen.