Schülerinnen

  • Passt ein MINT-Studium wirklich zu mir?
  • Welche der vielen Fachrichtungen soll ich wählen?
  • Bin ich den Anforderungen tatsächlich gewachsen?

Obwohl Schülerinnen naturwissenschaftlich-technisch orientierte Schulfächer oft mit gutem Erfolg durchlaufen, tun sich viele von ihnen bei der Entscheidung für ein MINT-Studium schwer. Ein Grund dafür ist die kulturell geprägte und oft nicht bewusst reflektierte Vorstellung von „typisch weiblichen“ bzw. „typisch männlichen“ Berufsbildern. Die Bezahlung und Jobchancen in MINT-Berufen sind jedoch häufig wesentlich besser und sicherer sind als in den meisten anderen Branchen.

Junge Frauen, die sich für ein MINT-Studium entscheiden, erwarten allgemein gute Berufschancen. Hinzu kommt, dass sich Unternehmen in Industrie und Wirtschaft aufgrund des Fachkräftemangels und der Einführung der Frauenquote in Führungspositionen im MINT-Bereich verstärkt um die Zielgruppe der jungen Arbeitnehmerinnen mit entsprechenden Qualifikationen bemühen und sie gezielt fördern.

Das Gleichstellungsbüro der THM verfolgt das Ziel, Schülerinnen umfassend über MINT zu informieren und entsprechende Angebote zu machen, um sie entgegen weit verbreiteter Stereotype zu einem Studium in diesem Bereich zu ermutigen.