Tutoring

Allgemeine Informationen

Beratung und Qualifizierung für studentische Tutor.innen sowie Entwicklung von speziellen Tutorenschulungen für Fachbereiche und zentrale Einrichtungen.

Förderung durch KiM

1 ½ wissenschaftliche Stellen

Die Qualifizierung von Tutor.innen ist ein wichtiger Aspekt, um den "shift from teaching to learning" umzusetzen. Sie soll als kontinuierliches Angebot für Studierende auch weiterhin bewirken, dass diese sich nicht nur mit den fachlichen Aspekten ihrer Lehraufgabe, sondern auch mit den Grundlagen des Lehrens und Lernens auseinandersetzen, geeignete(re) Lernformen entdecken, didaktisch-methodische Kompetenzen erwerben und mit den Lehrenden in einen konstruktiven und verantwortungsvollen Dialog über Lehr-/Lernprozesse treten. Dabei sollen über das aufgabendifferenzierte Angebot der ersten Förderphase hinaus in der Lehr-/Lernwerkstatt (ZekoLL) weitere Formate und Angebote entwickelt werden.

Zusätzlich zu den regelmäßigen Evaluationen der Tutorenqualifizierung durch standardisierte Feedbackbögen erfolgen kontinuierliche Reflexionsgespräche mit den Lehrenden, den Tutor.innen sowie den betreuten Studierenden. Das Angebot wird auf dieser Grundlage, aber auch in Kooperation mit anderen Hochschulen über das bundesweite Netzwerk „Tutorienarbeit“ weiterentwickelt.

Nachhaltigkeit

Die Teilnahme an Tutorenschulungen in Verbindung mit der Übernahme einer Betreuungstätigkeit ist als Modul akkreditiert und damit curricular verankert. Als Tutor.in entwickeln die Studierenden ihre Persönlichkeit aktiv weiter und erlangen neben einer „Sprachfähigkeit“ im Kontext des Lehrens und Lernens wichtige berufliche Kompetenzen.

ZekoLL Hauptseite

KiM-Tutor.in werden