THM

Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung

KIM logo

 

 warning-300px

 

 Diese Seite wird im Moment auf ein neues System umgezogen. Daher werden hier nur reduzierte Informationen veröffentlicht.

 


MAßNAHME: STUDIENGANGSENTWICKLUNG

MAßNAHME: EMPLOYABILITY MONITOR

MAßNAHME: AKADEMISCHES BERICHTSWESEN

MAßNAHME: PROJEKTKOMMUNIKATION

 

 STUDIENGANGSENTWICKLUNG (seit Ende 2016 in eigenes Zentrum übergegangen -SGE-)

Unterstützung und Beratung der Fachbereiche und Zentren bei der Neu- und Weiterentwicklung von Studienangeboten
 
 

Ziegruppen: Zentren und Fachbereiche bzw. deren Studiengangsleitungen; Ideengeber/-innen zu neuen Studienangeboten

 
 
Die Entwicklung neuer bedarfsgerechter Studienangebote sowie die kontinuierliche Weiterentwicklung bewährter Studiengänge ist ein wichtiger Aspekt der
Hochschulprofilierung und der Qualitätssicherung in der Lehre.

In enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen in den Fachbereichen und Zentren möchte die Studiengangsentwicklung (SGE) Sie auf
dem Weg von der Idee bis zur (Re-)Akkreditierung begleiten. Wir beraten zu Themen der notwendigen Bedarfsanalyse, zur Kompetenzorientierung und
zum Kompetenzprofil bis hin zu den daraus abgeleiteten Modulbeschreibungen. Wir unterstützen Sie bei der Erstellung notwendiger Dokumentationen
auch für den THM-internen Gremienablauf.
Wir bringen unsere Erfahrungen zum Ablauf desProzesses Studiengangsentwicklung ein und organisieren gemeinsam mit Ihnen die rechtzeitige Beteiligung aller wichtigen Bereiche.

Lassen Sie uns Ihre Ideen frühzeitig wissen, um Sie von Anfang an zielgerichtet unterstützen zu können.
 
 

Kontakt:

Prof. Dr.-Ing. Claus Breuer
 
Technische Hochschule Mittelhessen
Wiesenstr. 14
D-35390 Gießen
 
Besucheradresse:
Campus Gießen | Eichgärtenallee 6 | Gebäude C50 | Raum 0.10
 
Tel: +49 641 309-4089

E-Mail:

 

weber
Ina Sy
 
Technische Hochschule Mittelhessen
Wiesenstr. 14
D-35390 Gießen
 
Besucheradresse:
Campus Gießen | Eichgärtenallee 6 | Gebäude C50 | Raum 0.10
 
Tel: +49 641 309-4086
E-Mail:
zum Seitenanfang

 

 EMPLOYABILITY MONITOR (Beendet 2017)

… das bedeutet die systematische Analyse der Kompetenzen, die THM-Absolventen/-innen für einen erfolgreichen Berufseinstieg benötigen und vermittelt bekommen.
 
 
Zielgruppe: Studierende, Absolventen/-innen, Fachbereiche der THM und Unternehmen aus der Region
 
 
Employability-201601Wie bewerten Studierende, Absolventen/-innen und Unternehmen ihre Erfahrungen mit der THM?
Die Maßnahme Employability-Monitor geht dieser Frage systematisch nach. Dazu werden besondere Daten benötigt. Studierende und Absolventen/-innen werden online mit einem standardisierten Fragebogen und Unternehmen mit einem leitfadengestützten Interview befragt.
Die Studierenden- und Absolventen/-innen-Befragungen basieren auf valide getesteten Instrumenten (DZHW und INCHER Kassel). Für die Befragung
der Unternehmen wurde ein eigener Fragebogen in Kooperation mit Vertretern/-innen der Fachbereiche Wirtschaftsingenieurwesen (WI) und Mathematik,
Naturwissenschaften und Datenverarbeitung (MND) entwickelt.
 
 
Die Maßnahme ist eingebunden in die Arbeit des Zentrums für Qualitätsentwicklung (ZQE).

 

Feth-201512
Kontakt:
 
Meike Feth
 
Technische Hochschule Mittelhessen
Wiesenstr. 14
D-35390 Gießen
 
Besucheradresse:
Campus Gießen | Eichgärtenallee 6 | Gebäude C50 | Raum 0.02
 
Tel: +49 641 309-4117
E-Mail: 

 zum Seitenanfang

 

 AKADEMISCHES BERICHTSWESEN (Beendet 2017)

Im Zuge des Aufbaus eines Berichtswesens zur Qualität von Lehre und Studium steht die Entwicklung von Regeln und Routinen im Umgang mit Informationen an erster Stelle.
 
 
Zielgruppe: Fachbereiche
 
 
Ziel der Maßnahme ist es:
 
  • Informationen über die Qualität von Lehre und Studium zu verwenden oder zu generieren,
  • diese Informationen so zu gestalten, dass deren Vermittlung gelingt und
  • diese Informationen so zu vermitteln, dass die Chance der Informationsnutzung steigt.
 
Auf diese Weise erst ist es möglich, zur (Weiter-) Entwicklung der Qualität von Lehre und Studium beizutragen. Das akademische Berichtswesen wird somit zu einem unverzichtbaren Bestandteil der internen Hochschulkommunikation und des Informations- und Wissensmanagements der Hochschule.
 
Berichtswesen-201601
 
Die Maßnahme ist eingebunden in die Arbeit des Zentrums für Qualitätsentwicklung (ZQE).
 
 

Kontakt:

Prof. Dr. Harald Platen
 
Technische Hochschule Mittelhessen
Wiesenstr. 14
D-35390 Gießen
 
Besucheradresse:
Campus Gießen | Eichgärtenallee 6 | Gebäude C50 | Raum 0.20
 
Tel: +49 641 309-4110

E-Mail:

zum Seitenanfang

 

 

PROJEKTKOMMUNIKATION

Unterstützung der KiM-Mitarbeiter/-innen bei der zielgruppenorientierten Kommunikation und Ansprache der Studierenden über die Fachschaften.
 
 
Zielgruppe: KiM-Mitarbeiter/-innen, Fachschaften und Hochschulöffentlichkeit
 
 
Die Projektkommunikation ist seit Anfang 2015 Teil des KiM-Projekts. Sie unterstützt das gesamte KiM-Team bei der zielgruppengerechten Ansprache.
Die im Projekt entwickelten Angebote und erzielten Ergebnisse sollen einer breiteren Öffentlichkeit innerhalb und außerhalb der THM zugänglich gemacht werden.
Die Arbeit der Projektkommunikation basiert auf zwei Schwerpunkten:
 
Zielgruppenorientierte Kommunikation
  • Auswahl von Kommunikationswegen und Medien,
  • konzeptionellen Unterstützung,
  • und Unterstützung bei der technischen und grafischen Umsetzung
 
Einbeziehung der Studierenden über die Fachschaften
Die bisherigen KiM-Fachschaftstreffen wurden sehr positiv aufgenommen. Der begonnene Dialog mit den Studierenden soll systematisiert, ausgebaut und verstetigt werden.
 
  • Konzeptentwicklung zur nachhaltigen, hochschulweiten Kommunikation mit den Studierenden
  • Regelmäßige Fachschaftstreffen mit den Ansprechpartnern/-innen der Maßnahmen
 
 
Rudzinski-201512
Kontakt:
 
Fabian Rudzinski
 
Technische Hochschule Mittelhessen
Wiesenstr. 14
D-35390 Gießen
 
Besucheradresse:
Campus Gießen | Eichgärtenallee 6 | Gebäude C50 | Raum 0.12
 
Tel: +49 641 309-4076
E-Mail:

 zum Seitenanfang

 

Technische Hochschule Mittelhessen - University of Applied Sciences - Wiesenstraße 14 - 35390 Gießen - 0641 309-0 -

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL12034 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.