Computergrafik

Modulnummer
PI5013
Modulverantwortliche
Aristovoulos Christidis
Dozenten
Aristovoulos Christidis
Kurzbeschreibung

Weiterführende Grafik-Algorithmen zur Füllung, Schattierung und Texturierung von Flächen, zur Kanten-, Kurven- und Texturglättung sowie zur Echtzeitfähigkeit von Grafik mit komplexeren eigenen und OpenGL-Programmen

Qualifikations- und Lernziele

Die Absolvierenden beherrschen weiterführende Techniken der Computergrafik und kennen wichtige Echtzeit-Aspekte. Sie sind dadurch in der Lage, benötigte Arbeiten und Qualifikationen für Projekte zu planen und in einem von ihnen geleiteten Team Kompetenzen zuzuordnen. Teamarbeit unter Gleichqualifizierten wird in den Übungen praktiziert.

Lerninhalte
  • Grundlagen-Überblick / Repetitorium
  • Schnelle lineare / bilineare Interpolation
  • Füllen konvexer / konkaver Flächen
  • Rechenmodelle für Farbe / Helligkeit
  • Beleuchtungsmodelle / Schattierungsverfahren
  • Texturierung
  • Antialiasing
  • Animation von Gelenken
  • Kurven- / Flächen-Berechnung
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
6 CrP; 180 Stunden, davon etwa 60 Stunden Präsenzzeit.
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

Vorlesung 2 SWS, Praktikum 2 SWS

Geprüfte Leistung

Prüfungsvorleistung: Drei anerkannte Hausübungen

Prüfungsleistung: Prüfungsgespräch

Bewertungsstandard

Bewertung der Prüfungsleistung nach § 9 der Prüfungsordnung (Teil I)

Häufigkeit des Angebots
Einmal im Jahr
Literatur
  • J. F. Hughes, A. van Dam et al.: Computer Graphics: Principles and Practice Addison-Wesley
  • A. Nischwitz, M. Fischer, P. Haberäcker: Computergrafik und Bildverarbeitung Vieweg Verlag
  • D. Shreiner et al.: OpenGL Programming Guide („The Red
  • Book”) Addison Wesley
  • F. S. Hill, Jr., St. M. Kelley:: Computer Graphics Using OpenGL Prentice Hall
Voraussetzungen

Grundkenntnisse in C-Programmierung und in Computergrafik