Praktikum 3-dimensionales maschinelles Sehen

Modulnummer
PE5008
Modulverantwortliche
Klaus Rinn
Dozenten
Klaus Rinn
Kurzbeschreibung

Algorithmen und Hardware zur 3-dimensionalen Bildauswertung, Koordinatensystemtransformationen, 3D-Grafik, Lösen überbestimmter Gleichungssysteme, ausgewählte Kapitel der Photogrammetrie und Versuche zur 3D-Vermessung und Anwendung der Resultate

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden verfügen über vertiefende Kenntnisse der 3D-Vermessung und können diese passend zur konkreten Anwendung weiterentwickeln. Praktische Erfahrungen für einige der vorgestellten Technologien liegen vor. Dabei lernen sie Resultate kritisch zu hinterfragen und die Aufgaben in der Gruppe zu diskutieren und zu strukturieren.

Lerninhalte
  • Mathematischer Hintergrund: Koordinatensysteme, homogene Koordinaten, Transformationen, 3D Grafik
  • Beispiele für Versuchsthemen: Kamerakalibrierung, Nahbereichsphotogrammetrie, strukturierte Beleuchtung/Streifenlichtscanner, Bearbeiten 3-dimensionalerDaten, Realisierung erfasster Objekte mittels 3D-Drucker.
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
6 CrP; 180 Stunden, davon etwa 60 Stunden Präsenzzeit.
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

Vorlesung 2 SWS, Praktikum 2 SWS

Geprüfte Leistung

Prüfungsvorleistung: Übungsmitarbeit, Versuchsdurchführung Prüfungsleistung: Mündliche Prüfung der Versuchsvorbereitung, Übungs- und Versuchsausarbeitungen (zusammen 100%)

Bewertungsstandard

Bewertung der Prüfungsleistung nach § 9 der Prüfungsordnung

Häufigkeit des Angebots
Einmal im Jahr
Literatur
  • Luhmann: Nahbereichsphotogrammetrie Wichmann Herbert
  • Hartley, Zisserman: Multiple View Geometry in Computer Vision Cambridge University Press
  • Schreer: Stereoanalyse und Bildsynthese Springer
Voraussetzungen

Vorlesung 2 SWS, Praktikum 2 SWS