Entwerfen III

Modulnummer
ENT3
Modulverantwortliche
  • Prof. Dipl.-Ing. Jürgen Hauck
  • Prof. Dipl.-Ing. Peter Jahnen
  • Prof. Dipl.-Ing. Thomas Meurer
  • Prof. Dr.-Ing. Alexander Pellnitz
  • Prof. Dipl.-Ing. Nikolaus Zieske
  • Dozenten
  • Prof. Dipl.-Ing. Jürgen Hauck
  • Prof. Dr.-Ing. Alexander Pellnitz
  • Kurzbeschreibung

    Fortgeschrittenes Entwurfsprojekt mit detaillierter Vorbereitung. Entwicklung konzeptioneller Entwurfsansätze.

    Qualifikations- und Lernziele

    Die Studierenden verfügen über vertiefte Kenntnisse des Entwerfens für Bauingenieurinnen und –ingenieure, Architektinnen und Architekten. Sie sind in der Lage, architektonische Konzepte im Bestand unter Berücksichtigung vielfältiger Anforderungen zu entwickeln und diese zeichnerisch wie auch in Form von Modellen zu erarbeiten. Die Studierenden beherrschen die Systematik des Entwurfes, erkennen Entwurfsalternativen und beherrschen das Instrumentarium zur Entwicklung von Alternativen. Sie beherrschen die Präsentation architektonischer Inhalte in Wort und Bild.

    Lerninhalte

    Bestandsaufnahme:

    • Analyse einer bestehenden Situation
    • Erarbeitung eines Mängel - Chancen - Profils

    Entwurf:

    • Erarbeitung alternativer Lösungsansätze
    • Herausarbeitung von Entwurfsunterschieden
    • Wertung und Wichtung von Alternativen
    • Diskussion, Entscheidungsfindung
    • Ausarbeitung des Entwurfes in ein- und dreidimensionaler Darstellung
    Moduldauer (Semester)
    1
    Unterrichtssprache
    Deutsch
    Gesamtaufwand
    5 CrP; 150 Stunden
    Semesterwochenstunden
    4
    Lernformen

    4 SWS, seminaristische Vorlesung mit anschließenden Übungen in kleinen Gruppen, regelmäßige Konsultationen zur Entwurfsdiskussion, Nutzung von Tafel, Video und Beamer- Präsentation

    Prüfungsvorleistungen

    keine

    Geprüfte Leistung

    Erfolgreiches Bestehen der Prüfungsleistung.

    Bewertungsstandard

    Bewertung der Übungen und der mündlichen Prüfung als Teilleistungen nach §§ 9 und 12 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).

    Häufigkeit des Angebots
    Jedes Semester
    Literatur
    • Bauentwurfslehre; Neufert, Peter; Friedr. Vieweg & Sohn, Braunschweig / Wiesbaden
    • Grundrissatlas; Frederike Schneider; Birkhäuser, Basel Berlin Boston
    • Haus und Landschaft, Lothar Kühne Dresden 1985
    • Das architektonische Lehrbuch, 1804-1835, Karl-Friedrich Schinkel
    • Vers une architecture, 1923, (deutsch: Kommende Baukunst, 1926), Le Corbusiers
    • Der moderne Zweckbau, 1926, Adolf Behne
    • Trotzdem, 1900-1930, Adolf Loos
    • The Dynamics of Architectural Form, 1977 (Die Dynamik der architektonische Form, 1980), Rudolf Arnheim
    • Das niederländische Reihenhaus, van Gool
    • Naturgeschichte, Herzog & de Meuron (Hrsg. Philip Ursprung, Canadian Centre of Architecture), Lars Müller Publishers
    • Das Problem der Form in der Bildenden Kunst, Adolf Hildebrand, J.H. Ed. Heitz, Straßburg 1910
    • Die gebaute Landschaft, Architektur, Landschaftsarchitektur und Städtebau in den Niederlanden, Ibelings
    • Louis L. Kahn – Die Ordnung der Dinge
    • Der Stil in den technischen und tektonischen Künsten, oder praktische Aesthetik, Gottfried Semper
    • Zehn Bücher über die Baukunst, Leon Battista Alberti, Darmstadt 1975
    • I quattro libri dell’architettura, Andrea Palladio, Venedig 1570
    • Architekturlehre, Bruno Taut, Hamburg und Berlin 1977
    Voraussetzungen

    Theorie des Entwerfens I, Entwerfen II, Städtebau I und Verkehr

    Verwendbarkeit des Moduls

    Architektur