Tragwerkslehre III

Modulnummer
TWL3
Modulverantwortliche
Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Kern
Dozenten
Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Kern
Kurzbeschreibung

Berechnung von statisch bestimmten Tragwerken. Erweiterte Gebiete der Festigkeitslehre.

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden beherrschen mechanische Grundlagen zur Bemessung von Tragwerken.

Lerninhalte
  • Einführung
  • Normalkraftwirkung und Dehnung
  • Momentenwirkung
  • Querkraftwirkung
  • Spannungs- und Verzerrungszustand
  • Biegung mit Normalkraft
  • Stabilität – Knicken
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
5 CrP; 150 Stunden
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

Angeboten werden optional:

  • 4 SWS Vorlesung mit Übungen oder
  • als alternative Lehrform das Lernteamkonzept mit insgesamt 4 SWS als Vorlesung und/oder in Form von betreuten Lerngruppen

(Betreuung durch studentische Tutorinnen oder Tutoren, verantwortliche Professorinnen oder Professoren oder wissenschaftliche Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter/Nutzung von Tafel und Overheadprojektor, ggf. Video und Beamer-Präsentation sowie ggf. Nutzung der Lernplattform moodle.)

Prüfungsvorleistungen

keine

Geprüfte Leistung

Erfolgreiches Bestehen der Prüfungsleistung.

Bewertungsstandard

Bewertung der Klausuren als Teilleistungen nach §§ 9 und 12 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung). Die Modulnote errechnet sich aus dem nach Creditpoints gewichteten Durchschnitt der Bewertungen der einzelnen Teilleistungen.

Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Literatur
  • Vorlesungsunterlagen: Tragwerkslehre III
  • Schweda/Kring: Baustatik – Festigkeitslehre
  • Hibbeler: Technische Mechanik 2 – Festigkeitslehre
  • G. Wagenknecht: „Stahlbau-Praxos Band 1“ und weitere
Voraussetzungen

Tragwerkslehre I

Verwendbarkeit des Moduls

Bauingenieurwesen (BP; IP; KT)