Stahlbau - Grundlagen

Modulnummer
SBGR
Modulverantwortliche
Prof. Dr.-Ing. Bertram Kühn
Dozenten
Prof. Dr.-Ing. Bertram Kühn
Kurzbeschreibung

Bemessung nach den europäischen Normen, Werkstoffe, Querschnittsklassifizierung, elastische und plastische Berechnung des Querschnittes, Knicken, Biegedrillknicken. Zugstab, Druckstab, Biegeträger, Schraubverbindungen, Schweißverbindungen.

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden können die europäische Bemessungsnorm im Stahlbau (Eurocode 3) anwenden. Sie kennen die wichtigsten Eigenschaften des Werkstoffs Stahls und haben Kenntnisse über verschiedenen Nachweisverfahren für Stahlbauteile nach Elastizitäts- und Plastizitätstheorie. Sie haben Grundkenntnisse bezüglich der wichtigsten Verbindungstechniken im Stahlbau wie Schrauben- und Schweißverbindungen.

Lerninhalte

Vermittlung von Grundkenntnissen bezüglich:

  • des Nachweises von Stahlbauteilen
  • der Verbindungstechniken im Stahlbau
  • der Konstruktion im Stahlbau
  • der Behandlung von Stabilitätsproblemen im Stahlbau

Standsicherheitsnachweise von Stahlbauteilen

  • Beanspruchbarkeit des Querschnittes wie Grenzspannungen Grenzschnittgrößen, Interaktionsbeziehungen, Spannungsblockmethode
  • Nachweisverfahren im Stahlbau, Nachweis der Tragsicherheit, Nachweis der Gebrauchstauglichkeit
  • Nachweis von Stahlbauteilen ohne Stabilitätsgefahr wie Druckstab, Zugstab und Biegeträger

Grundkenntnisse der Verbindungstechniken im Stahlbau

  • Schraubenverbindungen
  • Schweißverbindungen

Grundkenntnisse der Stabilitätsprobleme im Stahlbau

  • Verzweigungslast, Nachweis des Druckstabes
  • Einführung in die Torsion, Biegedrillknicken des Biegeträgers
  • lokales Beulen, Querschnittsklassifizierung
  • Grundlagen der Theorie II. Ordnung
Moduldauer (Semester)
1
Gesamtaufwand
5 CrP; 150 Stunden
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

4 SWS, aufgeteilt in Vorlesung und praktische Übungen, seminaristische Vorlesung mit anschließenden Übungen, Nutzung von Tafel, Video und Beamer-Präsentation

Prüfungsvorleistungen

keine

Geprüfte Leistung

Erfolgreiches Bestehen der Prüfungsleistung.

Bewertungsstandard

Bewertung der Klausur nach § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung)

Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Literatur
  • Wagenknecht, Stahlbau-Praxis mit Berechnungsbeispielen, Band 1, Tragwerksplanung-Grundlagen, Bauwerk Verlag
  • Wagenknecht, Stahlbau-Praxis mit Berechnungsbeispiel, Band 2, Verbindungen und Konstruktionen, Bauwerk Verlag
  • Petersen, Stahlbau, Vieweg Verlag
Voraussetzungen

keine

Verwendbarkeit des Moduls

Bauingenieurwesen (BP; KT)