Baustatik II

Modulnummer
BST2
Modulverantwortliche
Prof. Dr.-Ing. Christine Döbert
Dozenten
Prof. Dr.-Ing. Christine Döbert
Kurzbeschreibung

Einführung in das Weggrößenverfahren, das Drehwinkelverfahren, Elementsteifigkeitsmatrizen (Feder, Stab, Balken), Systemsteifigkeitsmatrix, geometrische Steifigkeit (Stabilität, Theorie II. Ordnung), Anwendung von Baustatikprogrammen, Fehlerquellen bei computergestützten Berechnungen.

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden besitzen vertiefte Kenntnisse für die Berechnung der Schnittgrößen und Verformungsgrößen ebener und räumlicher Stabtragwerke. Sie kennen die Finite-Element-Methode als statisches Berechnungsverfahren für Stabtragwerke und sind in der Lage Baustatikprogramme für die Lösung baustatischer Probleme einzusetzen.

Lerninhalte
  • Das Drehwinkelverfahren
  • Das Allgemeines Weggrößenverfahrens in Matrizenschreibweise
  • Berechnung von Stabtragwerken nach Theorie II. Ordnung
  • Anwendung von Baustatikprogrammen
  • Fehlerquellen bei computergestützten Berechnungen
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
5 CrP; 150 Stunden
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

4 SWS, aufgeteilt in Vorlesung und praktischen Übungen im PC-Pool, seminaristische Vorlesung mit anschließenden Übungen in kleinen Gruppen, Nutzung von Tafel, Video und Beamer-Präsentation.

Prüfungsvorleistungen

Vorlesungsbegleitende Übungen, vgl. § 3 Abs. 6 Teil I der Prüfungsordnung (Anzahl, Art und Weise wird zu Vorlesungsbeginn rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise bekannt gegeben)

Geprüfte Leistung

Erfolgreiches Bestehen der Prüfungsleistung.

Bewertungsstandard

Bewertung nach § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung)

Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Literatur

u.a.

  • Dallmann, R.: Baustatik 2, Berechnung statisch unbestimmter Tragwerke, Hanser-Verlag, 2009.
  • Werkle, Horst: Finite Elemente in der Baustatik. 2. Aufl., Vieweg, Braunschweig, 2001.
  • Link, Michael: Finite Elemente in der Statik und Dynamik. 3. Aufl., Teubner, Stuttgart, 2002.
  • Rombach, Günter: Anwendung der Finite-Elemente-Methode im Betonbau; Fehlerquellen und ihre Vermeidung. Ernst & Sohn-Verlag, Berlin, 2000.
Voraussetzungen

Tragwerkslehre I

Tragwerkslehre II

Mathematik I + Geometrie

Mathematik II

Verwendbarkeit des Moduls

Bauingenieurwesen (BP; KT; IP)