Stahlbau - Verbindungen und Konstruktionen

Modulnummer
SBVK
Modulverantwortliche
Prof. Dr.-Ing. Bertram Kühn
Dozenten
Prof. Dr.-Ing. Bertram Kühn
Kurzbeschreibung

Knoten in Rahmentragwerken, gelenkige, nachgiebige und biegesteife Anschlüsse, geschraubte und geschweißte Anschlüsse, Rippen, Verbände, Stützenfuß, Stützenkopf, Rahmenkonstruktionen, zweiachsige Biegung und Normalkraft

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden beherrschen die Stabilisierung von Tragwerken im Stahlhochbau und können Tragwerke mit praxisüblichen Programmen nach Theorie I. und II. Ordnung berechnen und Kontrollen durchführen. Sie sind in der Lage, Konstruktionszeichnungen im Stahlbau mit CAD anzufertigen und gelenkige, biegestarre und nachgiebige Verbindungen, Stützenfüße, Rippen und rippenlose Krafteinleitungen zu berechnen. Sie kennen die Nachweise für biegesteife Rahmenecken, die Berechnung der stabilisierenden Verbände und die stabilisierende Wirkung von Schubbettung und Drehbettung für biegedrillknickgefährdete Träger.

Lerninhalte

Erweiterte Kenntnisse der Bemessung und Konstruktion

typische Tragwerke und Bauteile im Stahlhochbau

Stabilisierung der Tragwerke und deren Nachweis

Anfertigen von Konstruktionszeichnungen im Stahlbau

konstruktive Ausbildung und Nachweise der Verbindungen im Stahlbau

Ergänzungen zu den Stabilitätsproblemen im Stahlbau

Typische Tragwerke und Bauteile im Stahlhochbau

Hallentragwerke

Geschossbauten

Fachwerke

Stabilisierung der Tragwerke und deren Nachweis

Ansatz von Imperfektionen

verschiedene Stabilisierungselemente

Theorie des schubweichen Biegestabes und die Anwendung für stabilisierende Verbände

Anfertigen von Konstruktionszeichnungen im Stahlbau

Anleitung im Projekt

Konstruktive Ausbildung und Nachweise der Verbindungen im Stahlbau

Rippen und rippenlose Krafteinleitung

gelenkige Anschlüsse

biegestarre und nachgiebige Anschlüsse

Nachweis der Rahmenecken

gelenkig gelagerte Stützenfüße

Fußeinspannung

Ergänzungen zu den Stabilitätsproblemen im Stahlbau

Biegedrillknicken von Durchlaufträgern

Drehelastische Bettung und Schubbettung

Biegedrillknicken mit Normalkraft

zweiachsige Biegung mit Normalkraft

Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
5 CrP; 150 Stunden
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

4 SWS, aufgeteilt in Vorlesung und praktische Übungen, seminaristische Vorlesung mit anschließenden Übungen, Nutzung von Tafel, Video und Beamer-Präsentation

Prüfungsvorleistungen

keine

Geprüfte Leistung

Erfolgreiches Bestehen der Prüfungsleistung.

Bewertungsstandard

Bewertung der Klausur nach § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung)

Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Literatur
  • Wagenknecht, Stahlbau-Praxis mit Berechnungsbeispielen, Band 1, Tragwerksplanung-Grundlagen, Bauwerk Verlag
  • Wagenknecht, Stahlbau-Praxis mit Berechnungsbeispiel, Band 2, Verbindungen und Konstruktionen, Bauwerk Verlag
  • Petersen, Stahlbau, Vieweg Verlag
Voraussetzungen

keine

Verwendbarkeit des Moduls

Bauingenieurwesen (BP; IP; KT)