Siedlungswasserwirtschaft II

Modulnummer
SWW2
Modulverantwortliche
Prof. Dr.-Ing. Ulf Theilen
Dozenten
Prof. Dr.-Ing. Ulf Theilen
Kurzbeschreibung

Abwasserbehandlung: Die Studierenden können Abwasserbehandlungsanlagen (Kläranlagen) beurteilen und berechnen. Einfache und komplexe Kläranlagen können berechnet, EDV-Programme angewendet werden. Die Studierenden sind in der Lage, Schlammbehandlungsanlagen zu bemessen und die Problematik der Schlammentsorgung zu beurteilen.

Qualifikations- und Lernziele

Abwasserbehandlung:

Die Studierenden können Abwasserbehandlungsanlagen (Kläranlagen) beurteilen und berechnen. Einfache und Komplexe Kläranlagen (Belebungsanlagen, Kleinkläranlagen, Membranbelebungsanlagen) können berechnet werden. Die Studierenden sind in der Lage Schlammbehandlungsanlagen zu bemessen und die Problematik der Schlammentsorgung zu beurteilen.

Lerninhalte

Die in den Modulen „Grundlagen Wasser“ sowie Siedlungswasserwirtschaft I (Abwasserableitung) vermittelten Inhalte der Abwassertechnik werden vertieft.

Abwasserarten und –mengen

(Vertiefung der Inhalte aus Modul „Grundlagen Wasser)

Mechanische Abwasserbehandlung

  • Rechen- und Siebanlagen
  • Sandfanganlagen
  • Schwimmstoffentfernung
  • Sedimentation (Vorklärbecken, Nachklärbecken)
  • Flotation

Biologische Abwasserbehandlung

  • Belebungsanlagen
  • Stickstoffelimination (Nitrifikation, Denitrifikation)
  • Phosphorelimination (chemische und biologische P-Elimination)
  • Membranbelebungsanlagen
  • SBR-Verfahren

Schlammbehandlung

  • Schlammstabilisierung
  • Schlammfaulung, Faulgasnutzung
  • Schlammeindickung
  • Schlammentwässerung

Bemessungsbeispiel für eine kommunale Kläranlage gem. ATV-DVWK-Arbeitsblatt A 131 (2000)

Kleinkläranlagen

  • Abwasserteiche
  • technische Kleinkläranlagen
  • Pflanzenkläranlagen
  • Membranbelebungsanlagen
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
5 CrP; 150 Stunden
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

Abwasserbehandlung:

4 SWS, Vorlesung, EDV-Übungen im PC-Pool, seminaristische Vorlesung mit Übungen, Nutzung von Tafel, Video und Beamer-Präsentation, Anwendung von EDV-Programmen zur Kläranlagenberechnung

Prüfungsvorleistungen

keine

Geprüfte Leistung

Erfolgreiches Bestehen der Prüfungsleistung.

Bewertungsstandard

Bewertung der Klausuren als Teilleistungen nach § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).

Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Literatur
  • Vorlesungsunterlagen: Skript
  • DWA-Regelwerk (ehem. ATV-DVWK), versch. Arbeitsblätter und Merkblätter
  • Schneider Bautabellen, Werner Verlag, Düsseldorf, (2011)
  • Lecher, K., Lühr, H., Zanke, U., Taschenbuch der Wasserwirtschaft.
    8. Auflage 2001, Parey, Vieweg+Teubner Verlag;
  • Gujer, W., Siedlungswasserwirtschaft, 3. Auflage, 2006, Springer Verlag Berlin, Heidelberg, New York
  • Hosang / Bischof, Abwassertechnik, B.G. Teubner Verlag, Stuttgart, 11. Auflage, 1998
  • Mudrack, Klaus; Kunst, Sabine; Biologie der Abwasserreinigung, 5. Auflage, 2003, Gustav Fischer Verlag, über Spektrum
  • Diverse Zeitschriften, KA – Abwasser – Abfall, Wasserwirtschaft, gwf – Wasser, Abwasser
Voraussetzungen

keine

Verwendbarkeit des Moduls

Bauingenieurwesen (IP)