Bodenmechanik II

Modulnummer
BOD2
Modulverantwortliche
Prof. Dr.-Ing. Otto Florian Unold
Dozenten
Prof. Dr.-Ing. Otto Florian Unold
Kurzbeschreibung

Tonmineralogie; Triaxialversuch, CU-, D- und UU-Versuch, Spannungspfade; Bodenmechanische Stoffgesetzte; Teilgesättigte Böden

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden sind mit den verschiedenen Tonmineralen und deren Aufbau und Eigenschaften vertraut. Sie werden an die Durchführung und Auswertung von Triaxialversuchen herangeführt. Die Studierenden kennen die gängigen, modernen geotechnischen Stoffgesetzte und sind in der Lage aus Versuchsergebnissen Eingangsparameter für die Anwendung der Stoffgesetzte abzuleiten. Die Studierenden haben Kenntnisse über die Veränderung der Eigenschaften bei Teilsättigung.

Lerninhalte
  • Tonmineralogie
  • Triaxialversuch, CU-, D- und UU-Versuch, Spannungspfade
  • Bodenmechanische Stoffgesetzte
  • Teilgesättigte Böden
Moduldauer (Semester)
1
Gesamtaufwand
6 CrP; 180 Stunden
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

4 SWS, seminaristische Vorlesung mit Praktikum, Nutzung von Tafel und Beamer-Präsentation

Prüfungsvorleistungen

Vorlesungsbegleitende Übungen und Praktikum, vgl. § 3 Abs. 6 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung)

Geprüfte Leistung

Erfolgreiches Bestehen der Prüfungsleistung.

Bewertungsstandard

Bewertung nach § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung)

Häufigkeit des Angebots
Einmal im Jahr
Literatur
  • Skript Bodenmechanik II (erhältlich im Fachgebiet)
  • Mitchell J.K. & Soga K.: Fundamentals of Soil Behavior
  • Atkins, J.: The Mechanics of Soils and Foundations
  • Fredlund D.G.: Soil Mechanics for Unsaturated Soil
Verwendbarkeit des Moduls

Bauingenieurwesen