Stahlbau und Stabilitätstheorie

Modulnummer
SBST
Modulverantwortliche
Prof. Dr.-Ing. Bertram Kühn
Dozenten
Prof. Dr.-Ing. Bertram Kühn
Kurzbeschreibung

Plattenbeulen, Wölbkrafttorsion, Biegetorsionstheorie II. Ordnung, Ermüdung, Bemessung von Kranbahnträgern

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden kennen die nationalen und zukünftigen europäischen Normen im Stahlbau für Plattenbeulen, Ermüdungsfestigkeit und Kranbahnen und sind in der Lage, entsprechende Nachweise durchzuführen. Sie beherrschen die Theorie der Wölbkrafttorsion und kennen die Herleitung der Biegetorsionstheorie II. Ordnung und des Biegedrillknickens.

Lerninhalte
  • Plattenbeulen unversteifter und versteifter Platten
  • Herleitung der Differenzialgleichung für das Plattenbeulen an einem einfachen Beispiel
  • Nachweis unversteifter und versteifter Platten
  • Nachweis der Steifen
  • Theorie der Wölbkrafttorsion
  • Herleitung der Differenzialgleichung für die Wölbkrafttorsion
  • Lösung für einfache Fälle
  • Biegetorsionstheorie II. Ordnung und Biegedrillknicken
  • Herleitung der Differenzialgleichungen für die Biegetorsionstheorie II. Ordnung
  • Nachweis biegedrillknickgefährdete Träger mit entsprechenden Programmen nach Biegetorsionstheorie II. Ordnung
  • Phänomen der Ermüdung und Nachweis der Ermüdungsfestigkeit
  • Phänomen der Ermüdung
  • Schädigungsberechnung
  • Ermüdungsfestigkeitsnachweis
  • Nachweis von Kranbahnträgern
  • vertikale Einwirkungen einschließlich Schwingungen
  • Einwirkungen wie Schräglauf und Pufferstoß
  • Einwirkungskombinationen
  • Konstruktive Details von Kranbahnträgern
  • Tragsicherheitsnachweis des Kranbahnträgers
  • Gebrauchstauglichkeitsnachweis des Kranbahnträgers
  • Bruchmechanik im Stahlbau
Moduldauer (Semester)
1
Gesamtaufwand
6 CrP; 180 Stunden
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

4 SWS, aufgeteilt in Vorlesung und praktische Übungen, seminaristische Vorlesung mit anschließenden Übungen, Nutzung von Tafel, Video und Beamer-Präsentation

Prüfungsvorleistungen

keine

Geprüfte Leistung

Erfolgreiches Bestehen der Prüfungsleistung.

Bewertungsstandard

Bewertung nach § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung)

Häufigkeit des Angebots
Einmal im Jahr
Literatur
  • Wagenknecht, Stahlbau-Praxis mit Berechnungsbeispielen, Band 1, Tragwerksplanung-Grundlagen, Bauwerk Verlag
  • Wagenknecht, Stahlbau-Praxis mit Berechnungsbeispiel, Band 2, Verbindungen und Konstruktionen, Bauwerk Verlag
  • Petersen, Stahlbau, Vieweg Verlag
  • Lohse, Stahlbau 1, Teubner Verlag
  • Thiele/Lohse, Stahlbau Teil 2, Teubner Verlag
  • Vorlesungsskript Kranbahnen
  • Seeßelberg, Krahnbahnen, Bemessung und konstruktive Gestaltung, Bauwerk Verlag
Voraussetzungen

Stahlbau-Grundlagen in einem Bachelorstudiengang

Verwendbarkeit des Moduls

Bauingenieurwesen