Selbst- und Teamkompetenz

Modulnummer
GMM1001
Modulverantwortliche
Axel Schumann
Dozenten
Axel Schumann
Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden kennen die die grundlegenden psychologischen Konzepte des Selbst, der Dyade und der Gruppe. Sie sind in der Lage reflektiert mit sich selbst und anderen umzugehen. Sie beherrschen grundlegende Konzepte des Selbstmanagements, Teammanagements sowie der verbalen und schriftlichen Kommunikation.
Die Studierenden sind in der Lage Anzeichen für ungünstige Entwicklungen sozialer Interaktion und Teamarbeit auf individueller oder sozialer Ebene zu identifizieren. Die Studierenden sind befähigt ihre Mitmenschen zu unterstützen, indem sie professionell Feedback sowie konstruktive Kritik entgegen nehmen und geben.
Die Studierenden kennen individuelle private und berufliche Stressauslöser und reflektieren ihren Umgang mit sozial schwierigen und / oder konfliktreichen Situationen. Studierende kennen eigene (Belastungs-) Grenzen und respektieren die Grenzen anderer Personen.

Lerninhalte

Folgende Inhalte werden behandelt:

  • Das Selbst (Ich)
  • Die Dyade (Die Zweierbeziehung, Ich und Du, Ich und Sie)
  • Die Gruppe(Wir und Ihr)
  • Die Gesellschaft
  • Kulturen und Zivilisationen (interkulturelle Kompetenz)
  • Selbstkompetenz (Selbstreflexion, Selbstmanagement, Arbeits-, Lern- und Kreativitätstechniken, strukturiertes und zielorientiertes Handeln, Motivation, Stress)
  • Soziale Kompetenz (Umgang mit Menschen, Kommunikation, Nähe und Distanz, Befindlichkeiten, Konflikte, Macht und Ohnmacht, Gewalt und Diskriminierung)
Fachkompetenz
COM_THM_ORGANIZER_TWO_STARS
Methodenkompetenz
COM_THM_ORGANIZER_TWO_STARS
Sozialkompetenz
COM_THM_ORGANIZER_THREE_STARS
Selbstkompetenz
COM_THM_ORGANIZER_THREE_STARS
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
6 CrP; 180 Stunden, davon etwa 60 Stunden Präsenzzeit.
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

Seminaristischer Unterricht 2 SWS, Praktikum 2 SWS

Geprüfte Leistung

Prüfungsvorleistung: Anwesenheitspflicht Praktikum (80%);Teilnahme an gruppendynamischen Rollenspielen und Einzelpräsentationen.
(Art und Umfang der Vorleistungen wird den Studierenden rechtzeitig und auf geeignete Art und Weise bekannt gegeben)
Prüfungsleistung: Einzelhausarbeit und/oder Gruppenarbeit mit schriftlicher Ausarbeitung und mündliche Prüfung oder Klausur mit offenen und/oder Multiple-Choice-Fragen (Multiple-Choice-Anteil wird den Studierenden rechtzeitig und in geeigneter Art und Weise bekannt gegeben)
(Art des Leistungsnachweises wird den Studierenden rechtzeitig und in geeigneter Weise bekannt gegeben);
zusammen 100%

Bewertungsstandard

Bewertung entsprechend

Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Literatur
  • Werth L: Mayer J: Sozialpsychologie. Springer, Berlin Heidelberg.
  • Rudpolph U: Motivationspsychologie. Beltz, Bad Langensalza
  • Heidbrink H, Lück H E, Schmidtmann H:: Psychologie sozialerBeziehungen. Kohlhammer, Stuttgart.
  • Schulz von Thun F: Miteinander reden (Band 1). Rowohlt, Reinbek.
Voraussetzungen

Keine

Verwendbarkeit des Moduls
  • Bachelor Medizinisches Management
  • Bachelor Medizinische Informatik