Fortgeschrittene Programmierkonzepte und Benutzungsoberflächen

Modulnummer
PE5009
Modulverantwortliche
Diethelm Bienhaus
Dozenten
Diethelm Bienhaus
Kurzbeschreibung

Prinzipien und Vorgehensweise der objektorientierten Analyse und Software-Entwicklung mit C++ werden vorgestellt. Qt als Bibliothek für graphische Bedienoberflächen wird vorgestellt. Ihre Verwendung wird durch Programmierprojekte erlernt.

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden beherrschen am Beispiel C++ fortgeschrittene Programmierkonzepte und -prinzipien sowie Techniken der Objektorientierten Analyse und des Objektorientierten Programmierens. Sie sind mit der Verwendung von Standardbibliotheken und von Schnittstellen zu bestehenden Bibliotheken vertraut.

Durch das gemeinsame Bearbeiten von Projektaufgaben sind sie in der Lage, im Team zu arbeiten und sind in Selbstorganisation, Projektplanung und Kommunikation qualifiziert.

Lerninhalte
  • Objektorientierte Modellierung
  • Vergleich C++ vs. Java
  • Referenztypen, virtuelle Methoden und Polymorphie
  • Templates, Standard Template Library (STL)
  • Modularität, Namespaces
  • Mehrfachvererbung, Ausnahmebehandlung in C++
  • Sicherheitsaspekte
  • Erweiterungen in C++11 / C++14
  • Eigenschaften der Bibliothek Qt
  • graphische Benutzungsoberflächen
  • praktische Tätigkeit
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
6 CrP; 180 Stunden, davon etwa 60 Stunden Präsenzzeit.
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

Seminaristischer Unterricht 2 SWS, Übung / Projektarbeit 2 SWS

Geprüfte Leistung

Prüfungsvorleistung: Projektarbeit

Prüfungsleistung: Dokumentation und Präsentation der Projektarbeit

Bewertungsstandard

Bewertung der Prüfungsleistung nach § 9 der Prüfungsordnung (Teil l)

Häufigkeit des Angebots
Einmal im Jahr
Literatur
  • Bjarne Stroustrup : Die C++-Programmiersprache, Carl Hanser Verlag
  • Breymann, Ulrich: Der C++-Programmierer: C++ lernen – professionell anwenden – Lösungen nutzen, Carl Hanser Verlag
  • Jasmin Blanchette, Mark Summerfield: C++-GUI-Programmierung mit Qt 4, Addison-Wesley