Masterarbeit mit Kolloquium

Modulnummer
MS5003
Modulverantwortliche
Burkhardt Renz
Dozenten
verschiedene Lehrende
Kurzbeschreibung

Anwendung der erlernten Grundlagen, Methoden und Techniken in der Masterarbeit.

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden besitzen die Fähigkeit zur Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse und für strategische Führungsaufgaben durch die Masterarbeit. Sie stellen ihre fachliche Kompetenz durch eine wissenschaftliche Arbeit unter Beweis, die die Techniken und Methoden der Informatik auf ein Problem aus einem Anwendungsgebiet anwendet.

Die Studierenden setzen die im Studium erworbenen Methodenkompetenzen ein. Sie präsentieren im Kolloquium ihre Ergebnisse in einer fundierten Präsentation.

Die Masterarbeit kann in deutscher oder englischer Sprache geschrieben werden. Im zweiten Fall zeigen die Studierenden ihre Fähigkeit zur Kommunikation in der englischen Sprache.

Lerninhalte

Die Inhalte der Masterarbeit ergeben sich in der Regel aus dem Entwicklungsprojekt. Die Themen können aus

  • der Umsetzung wissenschaftlicher und technischer Grundlagen in konkrete Aufgabenstellungen
  • der anwendungsorientierten Forschung
  • der Analyse und Erforschung aktueller Techniken der Softwareentwicklung kommen.
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
30 CrP; 900 Stunden
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

individuelle Betreuung

Geprüfte Leistung

Prüfungsleistung: Masterarbeit mit Kolloquium

Bewertungsstandard

Bewertung der Prüfungsleistung nach §§ 9 und 18 der Prüfungsordnung (Teil l)

Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Literatur
  • je nach Thema der Arbeit
Voraussetzungen

MS5002 Entwicklungsprojekt (inkl. Begleitseminar) und Voraussetzungen laut Prüfungsordnung

Vorausgesetzte Module