Methoden und Didaktik für Tutorinnen und Tutoren

Modulnummer
SK2007
Modulverantwortlicher
Silke Bock
Dozenten
verschiedene Lehrende
Kurzbeschreibung

Die Studierenden haben Grundlagen der Didaktik und Methodik erworben und im Rahmen einer Praxisphase als Tutor/in angewendet.

Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden haben didaktische und methodische Kompetenzen entwickelt. Sie kennen didaktische Konzepte, Methoden und Medien, um Lehr-, Lern-, Gruppen- und Prozesssituationen vorbereiten, gestalten und reflektieren zu können. In diesem Zusammenhang haben sie vor allem ihre Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten trainiert und u.a. Fähigkeiten zur Leitung von Gruppen und Bewältigung von Konfliktsituationen entwickelt. Die entwickelten Kompetenzen haben sie aktiv im Rahmen ihrer Tutorien und ihres eigenen Studiums angewendet.

Lerninhalte

Das Wahlpflichtmodul setzt sich zusammen aus zwei Teilen:

  • Teil 1: Tutoren/-innenqualifizierung: Der erste Teil des Moduls umfasst die Tutoren/-innenqualifizierung. Im Rahmen des Wahlpflichtmoduls lernen die Tutoren/-innen Grundlagen der Didaktik und Methodik vor dem Hintergrund selbständig geleiteter Tutorien kennen. In einer Basisqualifizierung (Präsenzveranstaltung) und einer Aufbauqualifizierung (Präsenzveranstaltung) nach Wahl werden grundlegende didaktische und methodische Inhalte erarbeitet und trainiert.

Die Qualifizierungen umfassen:

  • Basisqualifizierung: „Einstieg in die tutorielle Lehre"
  • Aufbauqualifizierungen: „I (Methodische und didaktische Planung von Lehr-/Lernprozessen)”, II (Kommunikation und Konflikte in Lehr-/Lernprozessen), III (Gruppen anleiten und unterstützen), IV (Moderation von Lehr-/Lernprozessen), V (Reflektierter Umgang mit Interkulturalität in Lehr-/Lernprozessen), VI (Beratung in Lernprozessen).
  • Als Alternative zu der Aufbauqualifizierung können zwei Lehrberatungen/Hospitationen in Anspruch genommen werden.
  • Reflexionsworkshop (Präsenzveranstaltung)

Teil 2: Praxisphase als Tutor/-in: Der zweite Teil umfasst den Einsatz als Tutor/-in in einer Tutoren/-innentätigkeit in der Lehre. Hier gestalten die Tutoren/-innen konkrete Lehr- und Gruppensituationen selbständig. Im Kontext der Tutoren/-innentätigkeit wird das didaktische Handeln in der Praxis erprobt. Durch die praktische Umsetzung vertiefen und erweitern die Tutoren/-innen ihr methodisches Handlungsrepertoire und ermöglichen so den durch sie angeleiteten Studierenden optimale Lernvoraussetzungen.

Durch einen Reflexionsbericht während des Tutoren/-inneneinsatzes betrachten die Tutoren/-innen kritisch das eigene Handeln und erarbeiten bedarfsbezogen didaktisch begründete Handlungsalternativen. Dieser Bericht wird im Rahmen des Reflexionsworkshops vorgestellt und diskutiert.

Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
3 CrP; 90 Stunden, davon etwa 17 Stunden Präsenzzeit.
Semesterwochenstunden
2
Lernformen

Seminaristischer Unterricht, Praxisphase

Anmerkung : 17 Stunden Präsenzzeit und etwa 20 bis 25 Stunden Tutorentätigkeit

Geprüfte Leistung

Prüfungsvorleistung: Teilnahme an der Basisqualifizierung, einer Aufbauqualifizierung und einem Reflexionsworkshop (Teil 1); absolvierte Tutorentätigkeit (Teil 2)

Prüfungsleistung: ein anerkannter Reflexionsbericht mit Abschluss-Präsentation

Bewertungsstandard

unbenotet gem. § 3 Abs. 5, 6 der Allg. Bestimmungen (Teil I der PO)

Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Literatur
  • Görts, W.: (Hrsg.): Tutoreneinsatz und Tutorenausbildung, Studierende als Tutoren, Übungsleiter, Mentoren, Trainer, Begleiter und Coaches – Analysen und Anleitungen für die Praxis, Bielefeld 2011
  • Heyner, M.: Tutoring und Mentoring an der Universität Hamburg. In: Universität Hamburg (Hrsg.). Tutoring und Mentoring unter besonderer Berücksichtigung der Orientierungseinheit, 2014 Universitätskolleg-Schriften Band 5. 7-9.
  • Knauf, H.: Tutorenhandbuch, Einführung in die Tutorenarbeit, Bielefeld 2005
  • Kröpke, H; Szabo-Batancs; Bock S.: Investition in die Qualität der Lehre. Einsatz studentischer Tutorinnen und Tutoren am Beispiel zweier Fachhochschulen in Deutschland. In: Zimmermann, Tobias; Zellweger, Franziska (Hg.): Lernendenorientierung. Studierende im Focus. Forum Hochschuldidaktik und Erwachsenenbildung, Band 3, eine Publikation des ZHE – Zentrum für Hochschuldidaktik und Erwachsenenbildung, Pädagogische Hochschule Zürich, Bern, 2012
  • Lehner, M.: Allgemeine Didaktik, Bern – Stuttgart – Wien 2009