Finanzwirtschaft

Modulnummer
301
Modulverantwortliche
Prof. Dr. Birgit Wolf
Dozenten
  • Christoph Gallus
  • Prof. Dr. Martin Schmidt
  • Prof. Dr. Birgit Wolf
  • Kurzbeschreibung

    Finanzplanung u. Kapitalstrukturoptimierung, finanzwirtschaftliche Instrumente; Finanzmärkte; Investitionsrechnungsverfahren

    Qualifikations- und Lernziele

    Die Studierenden können Investitionsentscheidungen anhand qualitativer und quantitativer Methoden bewerten. Sie kennen die statischen und dynamischen Investitionsrechnungsverfahren und können diese anwenden und beurteilen.

    Ebenso können die Studierenden Finanzierungsentscheidungen differenziert beurteilen. Sie kennen das Zielsystem der modernen Finanzwirtschaft, die wichtigsten finanzwirtschaftlichen Kennzahlen sowie deren Bedeutung und sind in der Lage, die Kapitalstruktur zu analysieren und deren Bedeutung für den Unternehmenswert abzuleiten. Die Studierenden kennen die wichtigsten Instrumente der Eigen- und Fremdfinanzierung, können deren effektive Kosten bestimmen und sie im Hinblick auf ihre Vor- und Nachteile bewerten. Die Anwendungen werden im Rahmen von Aufgaben und kleineren
    Praxisfällen trainiert.

    Die Studierenden kennen die einzelnen Segmente der Finanzmärkte, das Bankensystem und die Deutschen Börsen sowie ausgewählte derivate Finanzinstrumente. Sie verstehen die Grundzusammenhänge zwischen diesen Bereichen und können Finanznachrichten sinnvoll einordnen.

    Lerninhalte

    Investition: Grundfragen der Investitionsrechnung, Überblick über statische
    Verfahren der Investitionsrechnung, dynamische Verfahren der
    Investitionsrechnung: Kapitalwert-, Interne Zinsfuß-Methode,
    Amortisationsdauer in dynamischer
    Betrachtung; Investitionsentscheidungen unter Unsicherheit
    Finanzierung: Grundlagen der betrieblichen Finanzplanung und Optimierung der
    Kapitalstruktur; Beteiligungsfinanzierung: Aktienfinanzierung,
    nicht-emissionsfähiger Unternehmen, Venture Capital und Private
    Equity; Fremdfinanzierung: Rating und Sicherheiten, kurz- und
    langfristige Instrumente, Leasing und Factoring, Mezzanines Kapital;
    ausgewählte Aspekte der Innenfinanzierung
    Finanzmärkte in Deutschland: Überblick, Grundidee,
    Systematisierung und Anwendung von Basisinstrumenten und derivativen Finanzprodukten.

    Fachkompetenz
    COM_THM_ORGANIZER_THREE_STARS
    Methodenkompetenz
    COM_THM_ORGANIZER_TWO_STARS
    Sozialkompetenz
    COM_THM_ORGANIZER_ZERO_STARS
    Selbstkompetenz
    COM_THM_ORGANIZER_ONE_STAR
    Moduldauer (Semester)
    1
    Unterrichtssprache
    Deutsch
    Gesamtaufwand
    6 CrP; 180 Stunden
    Semesterwochenstunden
    4
    Lernformen

    Vorlesung, Tutorium

    Bewertungsstandard

    Bewertung entsprechend § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).

    Häufigkeit des Angebots
    Jedes Semester
    Literatur

    Folgende Lehrbücher in der jeweils aktuellsten Auflage:
    Becker, Investition und Finanzierung, Wiesbaden
    Beike, Schlütz, Finanznachrichten lesen-verstehen-nutzen, Stuttgart
    Bösch, Finanzwirtschaft, München
    Däumler, Grabe, Betriebliche Finanzwirtschaft, Herne/Berlin
    Däumler, Grundlagen der Investitions- und Wirtschaftlichkeitsrechnung, Herne
    Olfert, Finanzierung, Ludwigshafen
    Olfert, Investition, Ludwigshafen
    Perridon, Steiner, Finanzwirtschaft der Unternehmung, München
    Schmidt, Martin, Derivative Finanzinstrumente, Stuttgart

    Studienhilfsmittel

    Skript

    Empfohlene Vorausetzungen

    105, 204

    Verwendbarkeit des Moduls

    402, 411, 412, 513, 514, 716