Internes Rechnungswesen

Modulnummer
302
Modulverantwortliche
Prof. Dr. rer. pol. Stephanie Hanrath
Dozenten
Prof. Dr. rer. pol. Stephanie Hanrath
Kurzbeschreibung
Begriffe, Aufgaben und Systeme der Kosten- und Leistungsrechnung
Qualifikations- und Lernziele

Die Studierenden werden in die Lage versetzt, den Zweck, die Vorgehensweise und die Zusammenhänge der Kostenarten-, Kostenstellen- und der Kostenträgerstückrechnung (Kalkulation) zu verstehen und zu erläutern. Hierzu werden sie mit allen wesentlichen diesbezüglichen Instrumenten/Verfahren sowohl der traditionellen (z. B. Divisionskalkulation, Zuschlagskalkulation) als auch der moderneren Kostenrechnung (z. B. Prozesskostenrechnung, Deckungsbeitragsrechnung) vertraut gemacht und lernen diese kritisch zu hinterfragen sowie eigenständig auf betriebspraktische Probleme anzuwenden.

Lerninhalte
  • Kosten- und Leistungsrechung als Teilbereich der Unternehmensrechnung
  • Grundbegriffe der Kosten- und Leistungsrechnung
  • Kostenartenrechnung
  • Kostenstellenrechnung (Betriebsabrechnungsbogen, Verfahren der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung)
  • Kostenträger(-stück-)rechnung/Kalkulation
  • Erfolgsrechnung (Verfahren der Periodenerfolgsrechnung, Deckungsbeitragsrechnung)
Fachkompetenz
COM_THM_ORGANIZER_THREE_STARS
Methodenkompetenz
COM_THM_ORGANIZER_THREE_STARS
Sozialkompetenz
COM_THM_ORGANIZER_ONE_STAR
Selbstkompetenz
COM_THM_ORGANIZER_ZERO_STARS
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
6 CrP; 180 Stunden, davon etwa 60 Stunden Präsenzzeit.
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

Vorlesung, Tutorium

Geprüfte Leistung

Erfolgreiches Bestehen der Klausur

Bewertungsstandard

Bewertung entsprechend § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).

Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Literatur

Friedl, G., Hofmann, C., Pedell, B.: Kostenrechnung. Eine entscheidungsorientierte Einführung, 2., überarbeitete Auflage, München 2013

Studienhilfsmittel

Skript (Foliensätze), Übungsaufgaben

Vorausgesetzte Module
Empfohlene Vorausetzungen

103

Verwendbarkeit des Moduls

BA BWL