Unternehmenspolitik im Mittelstand

Modulnummer
544
Modulverantwortliche
Prof. Dr. Hubert Jung
Dozenten
Prof. Dr. Hubert Jung
Kurzbeschreibung
Strategische Planung, Typische Rechtsformgestaltung im Mittelstand
Qualifikations- und Lernziele

Verständnis für die Notwendigkeit strategischer Gestaltungen wecken und Instrumente der strategischen Planung und Kontrolle erläutern. Strategisches, langfristiges Denken üben. Die Steuerwirkungen für Rechtsformgestaltungen mittelständischer Unternehmen zu ermitteln und zu nutzen;
Buchführungsauswertungen und Jahresabschlüsse mittelständischer Unternehmen lesen und gestalten können; Einen Überblick über steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten bei mittelständischen Unternehmen gewinnen; die Einflussfaktoren der Unternehmensnachfolge zu erkennen und praxisbezogene Gestaltungsmöglichkeiten unter Einbindung des Erbrechts und des Erbschaftsteuerrechts beurteilen zu können. Aufbauend auf den vermittelten Kenntnissen des Grundstudiums werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Lage versetzt, eigenständig für mittelständische Unternehmen typische Aufgaben zu bearbeiten.

Lerninhalte

Strategische Planung:
Planungsphasen, Analyse der Ausgangssituation, Erarbeitung strategischer Ziele, Entwicklung von Strategien, Auswahl zielkonformer Strategien, Überwachung der Realisierung und Anpassungen.
Typische Rechtsformgestaltungen im Mittelstand unter Einbeziehung der Steuerwirkungen.

Bilanzpolitische Gestaltungen:
Praxisorientierte Vorgehensweise zur Gestaltung des Jahresabschlusses, bilanzpolitische Ziele und deren Konkretisierung, Informationsgewinnung aus Jahresabschluss und Lagebericht. Bilanzpolitische Gestaltungsmöglichkeiten vor und nach dem Bilanzstichtag unter Einbeziehung handelsrechter und steuerlicher Wahlrechte sowie der praxisbezogenen Nutzung von Ermessensspielräumen.

Ausgewählte steuerliche Gestaltungsbereiche:
Gestaltungsmöglichkeiten bei der Einkommensteuer, Gefahren und Gestaltungsmöglichkeiten bei der Körperschaftsteuer und bei der Umsatzsteuer.

Gestaltung der Unternehmensnachfolge:
Wichtige Einflussfaktoren für die Gestaltung der Unternehmensnachfolge, erb- und gesellschaftsrechtliche
Gestaltungsmöglichkeiten, steuerliche Gefahren und Gestaltungsmöglichkeiten.

Fachkompetenz
COM_THM_ORGANIZER_THREE_STARS
Methodenkompetenz
COM_THM_ORGANIZER_TWO_STARS
Sozialkompetenz
COM_THM_ORGANIZER_ONE_STAR
Selbstkompetenz
COM_THM_ORGANIZER_THREE_STARS
Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
6 CrP; 180 Stunden
Semesterwochenstunden
4
Lernformen

Seminar

Bewertungsstandard

Bewertung entsprechend § 9 der Allgemeinen Bestimmungen (Teil I der Prüfungsordnung).

Häufigkeit des Angebots
Jedes Semester
Literatur

Coenenberg/Baum, Strategisches Controlling
Baetge: Bilanzanalyse
Arbeitskreis "Unternehmensnachfolge" des Instituts der
Wirtschaftsprüfer: Praxis der Unternehmensnachfolge

Studienhilfsmittel

Skript mit Fallstudien und Literaturhinweisen zu den verschiedenen Bereichen; Sammlung von praxisnahen Materialien
"Buchführungsauswertungen und Jahresabschlüsse mittelständischer Unternehmen"

Vorausgesetzte Module
Empfohlene Vorausetzungen

303, 202