Praxisphase

Modulnummer
1111
Modulverantwortliche
Prof. Dr. rer. pol. Stephanie Hanrath
Dozenten
verschiedene Lehrende
Kurzbeschreibung
Praxisphase in einem Unternehmen
Qualifikations- und Lernziele

Während der 20-wöchigen Praxisphase soll die oder der Studierende in einem Unternehmen oder in einer Institution ihrer oder seiner Wahl an anspruchsvollen Projekten und Fragestellungen der betrieblichen Führungspraxis federführend mitarbeiten und so ihre oder seine Fähigkeit zur Entwicklung und Umsetzung von Konzepten belegen.

Vermittelte Kompetenzen:
Fachkompetenz: **
Methodenkompetenz: ***
Sozialkompetenz: ***
Selbstkompetenz: ***

Lerninhalte

Die thematischen Inhalte der Praxisphase richten sich nach den jeweiligen Bedürfnissen der gewählten Unternehmen bzw. Institutionen. Die Studierenden erweitern und vertiefen Kenntnisse und Methoden aus verschiedenen Teilgebieten der Unternehmensführung (Controlling, Qualitätsmanagement, Personalführung, Informationswesen und Organisation) und wenden sie zur Lösung konkreter betrieblicher Probleme an, wobei sie sich zügig in verschiedene Teilgebiete einarbeiten müssen und alle sachlichen und
organisatorischen Schwierigkeiten zu bewältigen haben. Dadurch werden auch überfachliche Kompetenzen, insbesondere Selbst- und Sozialkompetenz, geschult.

Moduldauer (Semester)
1
Unterrichtssprache
Deutsch
Gesamtaufwand
24 CrP; 720 Stunden
Lernformen

Praktikum

Geprüfte Leistung

Teilnahme, Präsentation, Praxisbericht

Häufigkeit des Angebots
Nach Termin
Voraussetzungen

Module im Umfang von 80 % der ECTS-Regelleistung aus den beiden ersten Studiensemestern (entspr. 48 CrP)

Verwendbarkeit des Moduls

Master of Arts in Unternehmensführung