THM

Vorschlag hochschuleinheitliches Anerkennungsverfahren von an anderen Hochschulen bzw. Berufsakademien erbrachten Prüfungsleistungen

(Informationen zur Anerkennung von an ausländischen Hochschulen erbrachten Prüfungsleistungen) 

  1. Module, Prüfungs- und Studienleistungen, Praxiszeiten, -phasen,Berufspraktische Studiensemester, die in einem gleichen oder einem anderen Studiengang an einer Hochschule oder staatlichen oder staatlich anerkannten Berufsakademie erbracht wurden, können auf Antrag an der THM angerechnet werden. Anerkennung muss vor dem ersten Prüfungsversuch beantragt werden, für das die gleichwertige Leistung anerkannt werden soll und die Anerkennung dieser Leistung auf die im Studiengang erforderlichen Leistungen ist unbegrenzt.

  2. Der Antrag kann hier downgeloadet werden und ist an den Prüfungsausschuss Ihres Studiengangs zu richten.

    Der Prüfungsausschuss trifft die Entscheidung über die Anerkennung im Benehmen mit der jeweiligen Fachdozentin oder dem jeweiligen Fachdozenten im Rahmen einer Gleichwertigkeitsprüfung, d. h. es wird geschaut ob, Inhalt, Umfang und Anforderungen der anzurechnenden Leistung im Wesentlichen entsprechen, keine wesentlichen Unterschiede hinsichtlich erworbener Kompetenzen bestehen, dabei ist kein schematischer Vergleich vorzunehmen, sondern eine Gesamtbetrachtung und Gesamtbewertung. Dem Antrag beizufügen sind die Modulbeschreibung des anzuerkennenden Moduls oder ein entsprechender Nachweis sowie der mit Unterschrift und Stempel versehene Nachweis der erbrachten Prüfungsleistung, d. h. die entsprechende Leistungsübersicht. Auch muss im Antrag angegeben werden, für welche Prüfungsleistung anerkannt werden soll. Mit Ihrer Unterschrift des Antrags bestätigen Sie die Kenntnisnahme, dass nach der o. a. Anerkennung ein erneutes Absolvieren der Prüfungsleistung gemäß Ihrem Curriculum an der THM nicht mehr möglich ist. 

  3. Wenn Ihre Prüfungsleistung anerkannt wird, wird die Bewertung übernommen und in die Gesamtnote mit einbezogen. Bei unbenoteten Leistungen wird der Vermerk „bestanden“ aufgenommen.

  4. Wenn Ihr Antrag auf Anerkennung abgelehnt wird, muss Ihnen seitens des Fachbereichs ein schriftlicher Bescheid mit einer Begründung der Ablehnungen zugehen, der mit einer Rechtsbehelfsbelehrung versehen ist. Sie können gegen diesen Bescheid über das Präsidium beim Prüfungsamt Widerspruch einlegen.
Technische Hochschule Mittelhessen - University of Applied Sciences - Wiesenstraße 14 - 35390 Gießen - 0641 309-0 - info@thm.de