Maschinenbau und Energiesysteme

  • StudienmodellMaster
  • StudienbeginnWinter- und Sommersemester
  • Regelstudienzeit3 Semester
  • ZulassungsmodusBesondere Bedingungen
  • StudienortGießen
  • Kosten/BesonderheitenSemesterbeitrag

Im Masterstudiengang "Maschinenbau und Energiesysteme" werden die Schwerpunkte Maschinenbau und Energiesysteme angeboten.

Der Masterstudiengang mit Abschluss M. Sc. baut konsekutiv auf ein abgeschlossenes berufsqualifizierendes Bachelorstudium auf (min. 7 Semester bzw. 210 Creditpoints in der Fachrichtung Maschinenbau oder Energietechnik bzw. vergleichbares ingenieurwissenschaftliches Studium; bei 6-semestrigen Studiengängen ist das Studium nach zusätzlichem Nachweis von Vorkenntnissen entsprechend 210 CrP möglich).

Studienziel

Studienziel ist die Befähigung komplexe technische und wissenschaftliche Probleme aus den verschiedenen Bereichen des Maschinenbaus und der Energietechnik fachgerecht und kritisch zu analysieren, wissenschaftliche Methoden zur Entwicklung technischer Modelle anzuwenden und weiterzuentwickeln sowie technische Lösungen mit hoher Fachkompetenz zu erarbeiten. Im Vordergrund steht die Entwicklung und der Einsatz rechnergestützter Werkzeuge zur Simulation komplexer technischer Systeme und physikalisch-chemischer Vorgänge.

Studienaufbau

Das Studium ist aufgeteilt in 2 Semester Theoriestudium und 1 Semester Masterarbeit. Es sind insgesamt 90 Creditpoints zu erwerben.

Das detaillierte Studienprogramm entnehmen Sie bitte dem Studiengangsflyer und dem Modulhandbuch.

 

Formalia

Studienmodell

Konsekutives Studium
Master, Vollzeitstudium

Abschlussgrad

Das Studium schließt mit dem akademischen Grad Master of Science (M. Sc.) ab.

Regelstudienzeit

Die Regelstudienzeit beträgt 3 Semester.

Studienort

Der Studiengang wird am Campus Gießen angeboten.

Kosten

Semesterbeitrag (ggf. zuzüglich Studiengebühren bei Auslandssemester).

Akkreditierung

AQAS Bonn am 18.05.2010 (Erstakkreditierung)  tooltip