Höhepunkt der diesjährigen Barbaratagung war die Verabschiedung und Ehrung des langjährig im Chemielabor der THM verantwortlich tätigen Mitarbeiters Walter Fehr (s. Abb.).

221201 KS WFehrHerr Fehr war seit 1975 an der THM tätig, zunächst als Chemielaborant. Durch sein Engagement und die Wahrnehmung vieler Weiterbildungsmaßnahmen wurde Herrn Fehr zunehmend die technische Leitung des Chemielabors übertragen. So wurde er letztlich, auf Grund seiner Leistungen, LaboringenieurInnen gleichgestellt. In einer kurzen Ansprache würdigte Prof. Dr. Behler, Vorsitzender des Vorstandes des Förderkreises Gießerei- und Werkstofftechnik e. V. die Leistungen und das Engagement von Herrn Fehr, der auch seit langem im Vorstand des Förderkreises als Schatzmeister tätig ist. Als Anerkennung, auch im Namen vieler Kolleginnen und Kollegen, wurde Herrn Fehr eine Tafel überreicht, auf der mittels Laserstrahl die unterschiedlichen Logos der Hochschule über den langen Zeitraum seiner Tätigkeit eingraviert sind. Die Anbringung von Platten der THM-Fassade sollen gleichzeitig die langjährige Wirkung von Herrn Fehr als „Urgestein der THM" herausstellen.
(Dr. Klaus Behler)

Walter Fehr gehört - ähnlich wie nur wenige andere an der Hochschule - zu den Persönlichkeiten, die Studierende während ihres Studiums auf besondere Weise fördern und sich einprägen.
Es wird zwar auch nach seiner Verabschiedung irgendwie weitergehen - aber es ist aktuell noch nicht wirklich vorstellbar.

Alles Gute Walter Fehr und wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen an deiner Hochschule - ob zu einem Alumni-Gespräch oder bei einem Treffen mit anderen Alumni.

 

Foto: Klaus Schmidt