2017 10 MehranpreisJenner Ravot Djiedzole Fejeu aus Kamerun und der Albaner Joni Barhani haben den Reza-Mehran-Förderpreis 2017 erhalten. Mit dem Preis, der seit 2005 vergeben wird, zeichnet die TH Mittelhessen ausländische Studierende aus, die in einem technisch-naturwissenschaftlichen Studiengang eingeschrieben sind und durch besondere Studienleistungen hervorgetreten sind. Urkunden und Preisgelder überreichte THM-Präsident Prof. Dr. Matthias Willems während des Hochschulballs in der Gießener Kongresshalle.

Djiedzole Fejeu erhielt den mit 800 Euro dotierten ersten Preis. Der 28-Jährige hat an der THM den Bachelorstudiengang Energiesysteme abgeschlossen und studiert zurzeit im Masterprogramm Maschinenbau und Energiesysteme. Daneben engagiert er sich in der Flüchtlingsschülerhilfe der Evangelischen Studentengemeinde in Gießen.

Als Zweitplazierter erhielt Joni Barhani ein Preisgeld von 500 Euro. Er nahm nach dem Bachelorabschluss im Bauingenieurwesen im letzten Sommersemester ein Masterstudium in derselben Fachrichtung auf. Der 24-Jährige hat als Dolmetscher für Flüchtlinge gearbeitet und ist Referent des Allgemeinen Studierendenausschusses für Bafög und Soziales.

Stifter des Förderpreises ist Dr. Reza Mehran, ehemaliger Professor für Elektrotechnik in Friedberg. Seine Idee gehe zurück auf eigene Erfahrungen während seiner Studienzeit an der TH Aachen. Damals habe er nach Abschluss seines Grundstudiums einen Preis bekommen, der ebenfalls sehr gute Studienleistungen ausländischer Studierender honorierte. Weniger das Preisgeld, sondern die Anerkennung dafür, dass er in einem fremden Land unter schwierigen Bedingungen erfolgreich studiere, seien ihm Motivation und Ansporn für das weitere Studium gewesen.

Quelle: THM Pressestelle, Gießen, 30. Oktober 2017

Artikel im Gießener Anzeiger (13.11.2017): http://www.giessener-anzeiger.de/lokales/hochschule/studierende-der-thm-in-giessen-erhalten-reza-mehran-foerderpreis_18314203.htm