Nordic Steel Conference - Bühne

Erfolgreiche Auftritte auf der Nordic Steel Conference 2024 in Schweden

Das Fachgebiet Stahlbau hat auf der diesjährigen Nordic Steel Conference in Schweden mit herausragenden Beiträgen geglänzt. Gleich zwei Speaker aus unseren eigenen Reihen haben auf diesem renommierten internationalen Forum ihre Forschung präsentiert und das Publikum begeistert.

Noah Böhm, für den es bereits der dritte internationale Vortrag war, und Natalie Hoyer, die ihr internationales Debüt feierte, haben vor rund 250 Wissenschaftler:innen aus 27 Ländern ihre innovativen Forschungsarbeiten vorgestellt. Besonders stolz sind wir auch auf die Anerkennung durch die internationale Fachwelt, die beiden Präsentationen entgegengebracht wurde.

Weiterlesen: THM BAU auf internationalem Parkett: Nordic Steel Conference


Zum Wintersemester 2024/25 möchten wir eine Lehrkraft für besondere Aufgaben, Gebiet Architektur, einstellen. Die Teilzeit-Stelle (50%) wird je nach Qualifizierung bis Entgeltgruppe 13 TV-H vergütet und ist unbefristet.

Ihre Aufgaben:

  • Sie verstärken unser Kollegium als Architektin/Architekt mit fundierter Praxiserfahrung in der Planung und Ausführung von Bauprojekten
  • Sie lehren sowohl im Bachelor- wie in konsekutiven Masterstudiengängen im Spannungsfeld zwischen Konzeption und Ausführung, begleiten
  • Studierende der Architektur wie des Bauingenieurwesens, und arbeiten auch über den Fachbereich Bauwesen hinaus interdisziplinär
  • Ihre besonderen Fähigkeiten in den Bereichen Entwurf, Konstruktion, Bauphysik bringen Sie in eine anspruchsvolle Lehre ein

Weiterlesen: Lehrkraft für besondere Aufgaben gesucht, Bereich Architektur


2024 06 prof baier neu

Auszug der Pressemeldung der THM:

"Mit Christin Katharina Kreutz und Christian Baier hat die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) zum Sommersemester 2024 erstmals zwei Tandem-Professuren vergeben. Sie lehren bereits, während sie Praxiserfahrung sammeln. (...)

Voraussetzung für eine HAW-Professur ist mehrjährige Berufserfahrung. Die Tandem-Professur bietet die Möglichkeit, parallel zur Arbeit an der Hochschule die für eine Berufung notwendige Praxiserfahrung in einem Unternehmen zu sammeln. Die vierjährige Tandem-Professur besteht zur Hälfte aus einer Vollzeitprofessur an der THM und zu weiteren 50 Prozent aus einer Stelle in einem Institut oder Unternehmen. Beide Beschäftigungsverhältnisse werden durch eine Kooperationsvereinbarung geregelt, in der Aufgaben und Rollen je nach Profil und fachlicher Ausrichtung individuell festgelegt werden.

Weiterlesen: Doppelt Erfahrung sammeln


2024 06 Heyligenstaedt Baustelle

Am 05.06.2024 nutzte eine Gruppe von interessierten Studierenden des Moduls Projektsteuerung 1 die Gelegenheit, die Baustelle des Heyligenstaedt-Areals im Aulweg (Gießen) zu besichtigen. Im Jahr 2020 hatte das Osloer Büro Snøhetta den Architektenwettbewerb für sich entschieden, Baubeginn war im Frühjahr 2023. Derzeit wird die Baustelle für die Anlieferung und Montage der vorgefertigten Holzbauelemente vorbereitet.

Carsten Hubing, Bauleiter des Rohbauunternehmens Faber & Schnepp, stellte der Gruppe anhand von Plänen und Fotos des Baufortschritts sehr anschaulich die logistischen Herausforderungen bei der Baustellenorganisation vor. Herzlichen Dank dafür!

Weiterlesen: Studierende besichtigen Heyligenstaedt-Baustelle: Einblick in die Baustellenlogistik


Gruppenfoto vor dem Tunneleingang in Fachingen.

Am Mittwoch, den 08.05.2024, unternahm der Fachbereich "Stahl-, Verbund- und Brückenbau" eine Halbtagesexkursion zur Baustelle des Fachinger Tunnels, im Rahmen des Moduls "Tunnelbau und Rohrvortriebsverfahren". Der 426 Meter lange Tunnel auf der Strecke 3710 von Wetzlar nach Koblenz wird seit Anfang 2023 mittels der innovativen "Tunnel im Tunnel"-Methode erneuert. Aktuell finden Tunnelvortriebsarbeiten und Hangsicherungsmaßnahmen statt, die Fertigstellung ist für das vierte Quartal 2025 geplant.

Unsere Studierenden erhielten eine seltene Gelegenheit, den beeindruckenden Prozess der Tunnelmodernisierung live zu erleben. Besonders faszinierend war die Tatsache, dass der Tunnel während der Bauarbeiten weiterhin in Betrieb bleibt, während ein Meter weiter Gestein abgetragen wird. Diese Methode stellt sowohl technisch als auch organisatorisch eine besondere Herausforderung dar. Die Teilnehmenden konnten aus erster Hand von den Experten vor Ort erfahren, wie diese komplexe Aufgabe gemeistert wird.

Weiterlesen: Studierende besichtigen innovativen Tunnelbau