"Vor 50 Jahren, im Jahr 1969, wurden die ersten Fachhochschulen in Schleswig-Holstein gegründet. Dies war der Beginn einer Erfolgsgeschichte, die zu einer bemerkenswerten Entwicklung von der ursprünglichen Fachhochschule hin zur heutigen modernen Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) geführt hat.

Geblieben ist der nach wie vor starke und profilgebende Praxis- und Anwendungsbezug sowohl in der Lehre als auch in der Forschung. Folgerichtig kommt an HAWs dem Wissens- und Technologietransfer in die Praxis eine besondere Bedeutung zu. Die HAWs haben sich zu Innovationsmotoren entwickelt und stellen heute einen wichtigen und prägenden Standortfaktor für die jeweilige Region dar.

Mit dieser Kampagne wollen wir auf die große Bedeutung und Relevanz der HAWs im deutschen Hochschulsystem aufmerksam machen und laden Sie ein, Vielfalt, Dynamik, Innovationskraft und Potenziale der HAWs zu erkunden.

Wir sind der festen Überzeugung: HAWs sind unglaublich wichtig!"

Quelle: https://unglaublich-wichtig.de/die-idee/

Regelmäßig werden spannende Projekte deutscher Hochschulen für Angewandte Wissenschaften vorgestellt. Mit dabei auch "unglaublich stabil", ein Projekt von Prof. Bertram Kühn zur Identifizierung von Schwachstellen bei Brückenauflagern.

"Der Stahl, der für Brückenlager verwendet wird, kann unter bestimmten Bedingungen porös werden und brechen, was möglicherweise einen Brückeneinsturz zur Folge hätte. Um dieses mögliche Risiko – insbesondere auch für die Reisenden – schnellstmöglich zu beseitigen, hat das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung (DZSF) beim Eisenbahn-Bundesamt Prof. Dr. Bertram Kühn von der Technischen Hochschule Mittelhessen beauftragt."

Den ganzen Bericht gibt es unter: https://unglaublich-wichtig.de/story/mobilitaet/unglaublich-stabil/