Sehr geehrte Studierende,

zum 1. April 2016 trat folgende PO-Änderung bzgl. des Mentorings in Kraft:

§ 5 (7) "An den Prüfungen des 3. Semesters kann teilgenommen werden, wenn mehr als 30 Creditpoints erreicht sind. Sind 30 Creditpoints oder weniger erreicht, kann die oder der Studierende an einem Beratungsgespräch mit einer Professorin oder einem Professor des Fachbereichs BAU teilnehmen. Nimmt die oder der Studierende das Beratungsgespräch wahr und erfüllt die sonstigen Zulassungsvoraussetzungen, darf sie oder er an den Prüfungsleistungen des 3. Semesters teilnehmen.“

§ 7 „Jeder Studierende bekommt zum 1. Semester einen persönlichen Ansprechpartner aus dem Professorenkreis zugewiesen, bei dem er im 1. und 3. Semester ein Beratungsgespräch wahrnehmen kann. Im 1. Semester gibt es ein Gespräch in der Gruppe mit ggf. darauf folgendem Einzelgespräch. Im 3. Semester gibt es Einzeltermine für ein persönliches Erörterungsgespräch. Die Studierenden werden über ihre Emailadresse des Fachbereichs angeschrieben und die Gesprächsprotokolle werden im Fachbereichssekretariat verwaltet."

Sollten Sie somit nicht mehr als 50 % der Leistungen der ersten beiden Semester erfolgreich absolviert haben, ergeben sich zwei Möglichkeiten, um an Prüfungen höherer Semester teilzunehmen:

  • Holen Sie Module aus den ersten beiden Semestern nach, um wieder freigeschaltet zu werden. ODER
  • Nehmen Sie ein Beratungsgespräch/Mentoring wahr, um wieder freigeschaltet zu werden. Architekturstudierende wenden sich bitte an Prof. Hanenberg, Bauingenieurwesen-Studierende an Prof. Dr. Heusch.

Die Abfrage im System erfolgt nach dem Sommersemester für alle Zweitsemester, sodass Sie den Mentoringtermin im Wintersemester 2016/17 wahrnehmen können.

Viele Grüße,
Dekanat Bau