cup karriere berufsstart bauingenieur interview lukas julian frage5Unsere Alumni Lukas Mai und Julian Arnold sind beide als Bauleiter bei C + P Schlüsselfertiges Bauen am Standort in Angelburg tätig. Beide haben bei uns in Gießen Bauingenieurwesen studiert. Beide haben ihre Abschlussarbeit bei C + P Schlüsselfertiges Bauen geschrieben – bei Julian war es die Masterarbeit, bei Lukas die Bachelorarbeit. Seit August 2019 ist Lukas dort als Bauleiter an Bord, Julian seit Oktober 2020.

C + P Schlüsselfertiges Bauen hatte die beiden im Doppelinterview und wollten unter anderem wissen, warum sie sich für diesen Job entschieden haben, was im Alltag besonders viel Spaß macht und ob es Herausforderungen gibt?

Da wir als Fachbereich uns natürlich immer freuen von unseren Alumni zu hören und etwas über ihren weiteren Berufsweg zu erfahren, möchten wir auch euch das Interview nicht vorenthalten. Hier ein Ausschnitt:

Wie sieht ein typischer Arbeitstag als Bauleiter aus?

Lukas: „Da ich aktuell sehr viel Zeit auf einer Baustelle in Nürnberg verbringe, unterscheiden sich meine Arbeitstage oft sehr stark. Von 'Täglich grüßt das Murmeltier' kann da keine Rede sein. Hauptsächlich bin ich mit der Koordination der Nachunternehmer sowie der Qualitätsüberwachung der gelieferten Bauleistungen beschäftigt. Da gilt es oftmals, auftretende Probleme und Details unterschiedlichster Art zeitnah zu lösen. Hinzu kommt beispielsweise das Anfertigen von Ausschreibungen und Nachtragsangeboten, die Teilnahme an Vergabegesprächen mit potenziellen Nachunternehmern sowie an Besprechungen mit der Bauherrschaft. Wenn Not am Mann ist, wird die ein oder andere bauliche Tätigkeit auch mal selbst erledigt. Langeweile kommt nie auf.“

Julian: „Den einen typischen Arbeitstag gibt es als Bauleiter irgendwie gar nicht und das ist das Tolle an dem Job. Jeder Tag bringt etwas Neues und wenn frühmorgens eins klar ist, dann, dass Abwechslung auf der To-do-Liste steht. Ich habe aktuell eine Baustelle in der Nähe unseres Firmensitzes, so dass ich oft eine Hälfte des Tages im Büro verbringe und die andere Hälfte auf der Baustelle. Doch egal, wo ich mich gerade aufhalte: Kommunikation ist ein wesentlicher Bestandteil meines Tages. Es gibt viel abzustimmen und zu koordinieren, damit in der Abwicklung des Projektes alle Rädchen reibungslos ineinandergreifen. Bei großen Projekten teilt man sich die diversen Aufgaben häufig mit anderen Bau- bzw. Projektleitern, bei etwas kleineren Bauvorhaben – wie in meinem aktuellen Fall – übernimmt man die Aufgaben selbst.“

Wenn du zurückblickst auf deinen eigenen Berufseinstieg: Gibt es etwas, das du anderen Studierenden und Absolvent*innen mit auf den Weg geben würdest? Tipps? Dinge, die es aus deiner Sicht zu beachten gibt?

Julian: „Für mich waren meine verschiedenen Praktika und Werkstudententätigkeiten sehr hilfreich. Deshalb wäre meine Empfehlung, möglichst früh während des Studiums den Praxisbezug zu suchen. Das hilft für den späteren Berufseinstieg, aber auch im Studium selbst, wenn man sieht, wie die erlernte Theorie in der Praxis angewendet wird.“

Lukas: „‘Wer fragt ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, ist ein Narr für immer.‘ Gerade im unmittelbaren Zeitraum nach dem Berufseinstieg sieht man sich oftmals mit vielen neuen und teilweise auch unbekannten Details und Thematiken konfrontiert, die man im Studium womöglich gar nicht oder nur unzureichend gelernt hat. Man sollte mit Fragen immer offen auf Kolleg*innen zugehen, um von deren oft langjähriger Erfahrung zur profitieren. Außerdem finde ich es wichtig, anderen Personen stets mit Respekt zu begegnen. Dabei ist es egal, ob es sich um die Bauherrschaft, Kolleg*innen oder Arbeiter*innen auf der Baustelle handelt. Ein respektvolles Miteinander ist oftmals die Grundlage für ein gutes Gelingen.“

 

Interessiert am gesamten Artikel? Darin beantworten Sie zusätzlich noch folgende Fragen:

  • Wie sieht ein typischer Arbeitstag als Bauleiter aus?
  • Was macht den Job so abwechslungsreich?
  • Gibt es Dinge, die in diesem Job besonders herausfordern sind?
  • Was macht am meisten Spaß?
  • Wann war für dich klar, dass du gern als Bauleiter arbeiten möchtest?
  • Welche Voraussetzungen sollte man deiner Meinung nach für den Job als Bauleiter mitbringen?
  • Was gefällt Dir am Arbeiten bei C + P besonders? Gibt es etwas, das du hervorheben möchtest?

Link zum Artikel: https://www.cpbau.de/karriere/absolventen/karriere-in-der-bauleitung/