Beim 6. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit engagieren sich Unternehmen und Institution aus verschiedenen Bereichen unter dem Motto „Lebendig - Vielfältig - Nachhaltig: Unser Hessen in Stadt und Land" mit Aktionen. Auch die Ingenieurkammer Hessen beteiligt sich mit einem Podcast zum Thema "Nachhaltiges Bauen und Planen" daran, der vor allem an Interessierte aus der breiten Öffentlichkeit richtet.

Weiterlesen: Prof. Maik Neumann spricht im Podcast der IngKH zum Thema Nachhaltigkeit


Liebe Erstsemester,

um Ihnen den Start an unserem Fachbereich zu erleichtern, erhalten Sie hier Informationen zum Studienbeginn zusammengefasst. Bitte aktivieren Sie Ihre Benutzerkennung / Ihre Mailadresse frühzeitig, um alle Informationen von uns zu erhalten.

Ihr Fachbereich BAU

 

Weiterlesen: Informationen für Erstsemester


2020 10 runkel001

Die Zusammenarbeit der Bauingenieure der Technischen Hochschule Mittelhessen mit Hessen Mobil geht in die nächste Runde. Bereits im zweiten Jahr in Folge bekommen die Masterstudierenden des Studiengangs „Bauingenieurwesen“ aus dem Kurs von Professor Dr. Bertram Kühn die Gelegenheit, an einem realen Projekt mitzuwirken.

Über inzwischen bei Hessen Mobil beschäftigte Absolventen der THM sowie Werkstudierende entstand der Kontakt zwischen der THM und Hessen Mobil. Ziel dabei ist es, den Studierenden eine praxisorientierte Ausbildung zu bieten und dabei Einblick in die Arbeit der Straßenbaubehörde Hessen Mobil zu geben.

Das diesjährige Brückenbauprojekt im aktuellen Sommersemester führt die Studierenden nach Runkel an der Lahn. Westlich des Zentrums, durch dessen historischen Stadtkern der Hessische Radfernweg R7 verläuft, befindet sich die Lahnbrücke in Richtung Steeden, auf der sich Fußgänger und Radfahrer einen schmalen Weg neben der Fahrbahn teilen. Im Sinne einer Machbarkeitsstudie tüfteln nun 15 Masterstudierende des Fachbereichs Bauwesen mit der Unterstützung von Prof. Kühn und in Zusammenarbeit mit Hessen Mobil im Rahmen ihres Semesterprojektes an Alternativlösungen, wie diese Situation verbessert und die Engstelle beseitigt werden könnte.

Weiterlesen: THM kooperiert mit Hessen Mobil


Liebe Studierende,

auch wenn die Hochschulgebäude geschlossen sind, möchten wir Ihnen weiterhin die bestmögliche Beratung bieten. Daher sind wir nicht mehr nur per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und Telefon zu erreichen, sondern bieten künftig immer dienstags von 10:00 - 12:00 Uhr eine Online Sprechstunde an.

Link: https://studiosus.pilos-thm.de/b/mur-e4q-zea

Hierfür müssen Sie sich mit Ihrer Benutzerkennung anmelden und werden einzeln zum Gespräch geholt.

 

Herzliche Grüße,
Ihr Sekretariat BAU

Weiterlesen: Immer dienstags: Online Beratung des Sekretariats BAU


2020 09 katja specht

Als Folge der Corona-Pandemie hat die Technische Hochschule Mittelhessen im Sommersemester ihre Lehre – mit Ausnahme ausgewählter Laborveranstaltungen - in digitaler Form angeboten. Das Zentrum für Qualitätsentwicklung (ZQE) der Hochschule hat nun untersucht, wie die Studierenden den Lehrbetrieb beurteilen. An der Befragung beteiligten sich knapp 2800 Personen.

„Insgesamt bin ich mit der kurzfristigen Umsetzung der digitalen Lehre zufrieden.“ lautete die erste Aussage, die die Befragten auf einer Skala von 1 (stimme vollständig zu) bis 5 (stimme gar nicht zu) bewerten sollten. Der Durchschnittswert der Antworten lag bei 2,2. Mit 2,4 beurteilten die Befragten die Möglichkeit, sich angemessen mit den Lehrenden auszutauschen. Schwieriger schätzten die Studentinnen und Studenten ihre Chance ein, regelmäßig mit ihren Kommilitonen zu kommunizieren (2,8).

THM-Präsident Prof. Dr. Matthias Willems sieht die Ergebnisse als Bestätigung dafür, dass seiner Hochschule die Digitalisierung der Lehre sehr gut gelungen ist. Professionelle Software wie zum Beispiel ein Lernmanagementsystem oder eine leistungsfähige Videoplattform sei hierfür schnell verfügbar gewesen. „Alle Beteiligten haben sich mit großem Engagement der neuen Aufgabe gewidmet und ohne angemessene Vorbereitungszeit ein sehr akzeptables Lehrangebot auf die Beine gestellt.“ Überrascht hätten ihn die insgesamt ausgesprochen positiven Rückmeldungen besonders bei Vorlesungen mit hohen Teilnehmerzahlen.

„Die Pandemie hat den Digitalisierungsprozess an der Hochschule enorm beschleunigt. Alles, was sich in digitaler Form bewährt, wird auch nach Corona eine wichtige Rolle spielen. Online-Vorlesungen für große Gruppen kombiniert mit Praktika und Übungen als Präsenzveranstaltungen sind möglicherweise in vielen Fällen der richtige Weg,“ so Willems. Dabei sei klar, dass das praxisnahe Lernen in den THM-Laboren das Kernstück des Studiums bleiben werde.

Weiterlesen: Hochschullehre in Corona-Zeiten: Studierende zufrieden