2023 10 Verstaerkung im Bauingenieurwesen

Prof. Dr. Edda Lotz hat die Arbeit an der Technischen Hochschule Mittelhessen aufgenommen. Sie lehrt Digitalisierung im Bauwesen am Fachbereich Bauingenieurwesen.

Sie studierte Bauingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Siedlungswasserwirtschaft an der Universität Siegen und legte dort die Prüfung zum Diplom-Ingenieur ab. An der Paris-Lodron-Universität in Salzburg qualifizierte sie sich weiter mit dem Master of Science im Studiengang Geographical Information Science.

Ihre Promotion zum Thema „Räumlich explizite Funktionen als integrierter Bestandteil der Unternehmens-IT“ schloss sie im Jahr 2008 an der Universität Siegen ab. In ihrer Dissertation zeigte sie auf, dass im Bereich der Geoinformatik für Energieversorger bisher nahezu ausschließlich die reine Bestandsdatenerfassung üblich war. Sie erarbeitete Vorschläge zur Realisierung einer Verknüpfung digitalisierter Geoinformationen mit Systemen der allgemeinen Informatik, um die technische Anbindung von Geodaten in Geschäftsprozesse zu ermöglichen.

Weiterlesen: Verstärkung im Bauingenieurwesen


2023 10 Expertin für Siedlungswasserwirtschaft

Prof. Dr. Linda Knorr hat die Arbeit an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) aufgenommen. Sie lehrt Siedlungswasserwirtschaft am Fachbereich Bauwesen.

Linda Knorr schloss das Studium des Bauingenieurwesens an der Leibniz Universität Hannover als Diplom-Ingenieurin ab. Sie blieb dort als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik und promovierte 2012 zum Dr.-Ing. In ihrer Dissertation befasste sie sich mit der mathematischen Modellierung anaerober (d.h. ohne Sauerstoff ablaufender) Abbauprozesse unterschiedlicher Substrate. So wies sie nach, wie ein bestimmtes Beschreibungsmodell zur Optimierung von Anlagen zur Abwasserbehandlung und Biogaserzeugung genutzt werden kann. Für ihre Doktorarbeit wurde sie mit dem Förderpreis der Stiftung Bauindustrie Niedersachsen-Bremen ausgezeichnet.

Von Hannover führte Linda Knorrs Weg ins hessische Dietzenbach, wo sie bei den Stadtwerken Führungsaufgaben in der Abwasserentsorgung übernahm und zuletzt als Bereichsleiterin und Prokuristin für den Technischen Betrieb verantwortlich war. Sie wechselte als Sachgebietsleiterin zur Stadtentwässerung Frankfurt am Main und war dort für die größte hessische Kläranlage verantwortlich, dann erreichte sie der Ruf an die THM.

Weiterlesen: Expertin für Siedlungswasserwirtschaft


Liebe Studierende,

leider steht uns das Gebäude E10 ab dem Wintersemester 2023/24 aufgrund von Sanierungsmaßnahmen nicht zur Verfügung. Dadurch mussten wir innerhalb des Fachbereichs umstrukturiern und z.T. neue Büroräume beziehen. Hier eine Übersicht aller neuen Besuchsadressen.

 

Person
(alphabetisch nach Nachname sortiert)
RaumBesucheradresse
Johanna Achenbach A30.0.03 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Christian Baier E13.1.05 Bismarckstraße 4, 35390 Gießen
Mario Baritakis E11.1.01 Bismarckstraße 2, 35390 Gießen
Prof. Andreas Bark A30.1.03 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Alexander Behr A30.2.03 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Thomas Berkenkamp E13.1.01 Bismarckstraße 4, 35390 Gießen
Prof. Markus Blatt C16.1.01 Eichgärtenallee 5, 35390 Gießen
Valentin Cordos A30.1.03 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Prof. Frank Fasel A30.0.06/07 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Jan Granzow E11.1.01 Bismarckstraße 2, 35390 Gießen
Nils Hasport A30.1.07 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Prof. Steffen Heusch A30.0.06/07 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Abduaziz Juraboev A30.0.10 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Prof. Linda Knorr A30.2.03 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Jan-Friedrich Köhle A30.0.10 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Daniel Krahe A30.1.07  Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Prof. Frank Lademann A30.1.06  Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Kerstin Lenz E13.1.02 Bismarckstraße 4, 35390 Gießen
Niklas Lingner C16.1.02 Eichgärtenallee 5, 35390 Gießen
Tatjana Lorenz A30.2.03 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Prof. Edda Lotz A30.0.09  Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Mirza Memic A30.1.04 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Prof. Thomas Meurer A30.0.05 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
André Müller A30.1.05  Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Norman Schinke A30.0.03 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Simon Scholz A30.0.11 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Prof. Walter Sharmak A30.0.08 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Prof. Ulf Theilen A30.0.06/07 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Prof. Cilia Tovar E15.0.01 Bismarckstraße 5, 35390 Gießen
Philipp Traine E11.1.01 Bismarckstraße 2, 35390 Gießen
Hermann Velten A30.1.07 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Janna Walter A30.0.11 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Prof. Tino Walther E15.0.05/06 Bismarckstraße 5, 35390 Gießen
Ulrike Wassermann A30.0.03 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen
Daniel Wolff C16.1.01/02 Eichgärtenallee 5, 35390 Gießen
Prof. Nikolaus Zieske A30.0.06/07 Senckenbergstraße 25, 35390 Gießen

Weiterlesen: Neue Besuchsadressen BAU


2023 10 ProfTovar

Prof. Dipl.-Ing Cilia Tovar hat die Arbeit an der Technischen Hochschule Mittelhessen aufgenommen. Am Fachbereich Bauwesen in Gießen lehrt sie Entwerfen und integrales Bauen.

Ihre akademische Ausbildung absolvierte die Architektin an der Technischen Universität Darmstadt und der Escuela Técnica Superior de Arquitectura de Sevilla (Spanien). Nach dem Diplom in Darmstadt und der Mitarbeit in mehreren Architekturbüros gründete sie im Jahr 2000 gemeinsam mit ihrem Partner das Büro FFM-ARCHITEKTEN in Frankfurt.

Zu dessen Leistungsangebot gehörte von Beginn an, Projekte vor allem im Wohnungsbau nicht nur planerisch, sondern auch in der Ausführung zu betreuen. Damit verbunden ist der Anspruch einer integralen Herangehensweise, die eine Balance zwischen stadträumlichem Kontext, anspruchsvoller Gestaltung, Funktionalität und Wirtschaftlichkeit anstrebt. Das Büro, dem aktuell 18 Mitarbeiter angehören, erhielt mehrfach renommierte Auszeichnungen, zuletzt 2023 den 1. Preis in der Kategorie Wohnbau des DMK Award für nachhaltiges Bauen.

Weiterlesen: Architektin berufen


2023 09 SummerSBau23

Neues Leben für Kloster Altenberg: Mit zukunftsweisenden Nutzungskonzepten für die im zwölften Jahrhundert erbaute Klosteranlage oberhalb der Lahn bei Solms-Oberbiel haben sich 29 Architektur-Studierende aus Italien, Spanien, der Türkei und Gießen während der zweiwöchigen Summer School am StudiumPlus-Campus in Wetzlar beschäftigt. Ausrichter war der Fachbereich Bauwesen der Technischen Hochschule Mittelhessen. Im Mittelpunkt des internationalen Workshops „Clausura 23“ stand neben Kreativität und Baukonstruktion die Völkerverständigung.

Zum dritten Mal war die THM Gastgeberin des Architektur-Workshops, der seit 2002 alljährlich an wechselnden Standorten veranstaltet wird. Diesmal nahmen Studierende und Professoren der Universitäten Pavia (Italien) und Madrid (Spanien), des Institute of Technology in Izmir (Türkei) sowie der THM teil. Organisiert und betreut wurde der Workshop von Prof. Dipl-Ing. Nikolaus Zieske und Ulrike Wassermann vom THM-Fachbereich Bauwesen.

Weiterlesen: Internationale Summer School Architektur