SLG Flyer AUGUST

Unter dem Titel ARCHITEKTONISCHE VISIONEN für ein zeitgemäßes Oberhessisches Museum eröffnet am 16. August um 19 Uhr eine Ausstellung mit architektonischen Entwürfen zur Umgestaltung des Oberhessischen Museums.

Masterstudierende der Architektur waren in diesem Semester dazu aufgefordert, sich mit zwei Gebäuden des Oberhessischen Museums auseinanderzusetzen. Dabei sollten das Wallenfes’sche und das Leib’sche Haus am Kirchenplatz zu einem zeitgemäßen Museumsgebäude erweitert und umgestaltet werden. Der Leitgedanke war, einen Ort zu schaffen, der (Stadt)Identität, Atmosphäre und Öffentlichkeit stiftet und Barrierefreiheit bietet. Die Konzepte für eine bauliche Erweiterung hatten zudem die bestehende Substanz zu integrieren. Anhand von Plänen und Modellen werden nun Einblicke in die Ergebnisse des Seminars gegeben. Als bauliche Visionen werden sie Diskussionsstoff liefern – ein passender Impuls für das Projekt Stadt[Labor]Gießen, das sich auf den Weg zur Neukonzeption des Museums gemacht hat.

Weiterlesen: ARCHITEKTONISCHE VISIONEN: Eröffnung am 16.08.18


BMBF Logo Deutschlandstipendium Hochschule

Nutzen Sie das Deutschlandstipendium für Ihre Talentsuche. Lernen Sie leistungsstarke und engagierte Studierende des Fachbereichs Bau, aus den Studiengängen Bauingenieurwesen oder Architektur, kennen.

Das Deutschlandstipendium ist ein Programm des Bundes, bei dem die einmalige Jahresspende von 1.800 € von Firmen, Stiftungen, Privatpersonen vom Bund verdoppelt und als Stipendium für leistungsstarke und engagierte Studierende eingesetzt wird. Sie lernen Ihre/Ihren Stipendiatin/en kennen und können diesen weitere Angebote machen.

Die THM ist von der Idee des Deutschlandstipendiums überzeugt, die für alle Beteiligten - Studierende, Hochschule und Stifter - wechselseitig gute Gründe hat.

 

Für unsere „Fachkräfte von morgen“ können Sie sich gemeinsam mit dem Bund und der THM beim Deutschlandstipendium engagieren.

 

Weiterlesen: Talentsuche mit dem Deutschlandstipendium der THM


2018 07 WShopPavia

Eine Gruppe des Fachbereichs Bauwesen der TH Mittelhessen hat an einem zweiwöchigen internationalen Workshop in Italien teilgenommen. In Pavia konzentrierten sich mehrere Teams darauf, Konzepte für die Neugestaltung der Parkanlage beim dortigen „Collegio Borromeo“ auszuarbeiten. Außer der Universität Pavia und der THM waren auch die Politecnica Madrid und die Domus Academy Mailand bei der Lehrveranstaltung in der Lombardei vertreten.

Betreut von Prof. Nikolaus Zieske und der Wissenschaftlichen Mitarbeiterin Ulrike Wassermann konnten dort fünf Architektur-Studierende aus Gießen Erfahrungen im internationalen Teamwork sammeln. Prinzip ist, dass die Studentinnen und Studenten nicht im nationalen Verbund bleiben, sondern in gemischten Gruppen zusammenarbeiten, um für örtliche Gegebenheiten innovative architektonische Lösungen zu entwickeln. Die begleitenden Dozenten stehen ihnen dabei beratend zur Seite und bringen zu ausgewählten Fragen ihr Expertenwissen ein.

Weiterlesen: Projektarbeit jenseits der Alpen


2018 workshop pavia

Das Collegio Borromeo in Pavia hat zu dem internationalen Workshop HORTI vom 25. Juni bis 5 Juli 2018 eingeladen.

HORTI (Heritage Opportunites of Renewal Transmission Inclusion)

Ziel des Workshops war es, das Gebiet "Orti Borromaici" neu zu gestalten und neue öffentliche Funktionen zu schaffen, einschließlich einer Kirche im nördlichen Teil, die Grünanlage und ein historisches Gebäude. Kulturelle und künstlerische Aktivitäten sollten geteilt, gefördert und verbreitet sowie der Öffentlichjeit zur Verfügung gestellt werden.

Der Workshop konzentriert sich auf den Vorschlag innovativer Lösungen, die auf die wichtigsten Designkriterien reagieren:

  • Entfernbarkeit: Lösungen leicht entfernbar (ohne Standortänderung) und wirtschaftlich nachhaltig
  • Flexibilität: funktionelle und dimensionale Anpassungsfähigkeit, mit modularen Elementen und Trockenbau
  • Landschaftsintegration: angemessene Beziehungen zur Natur und zur Umgebung, mit Schwerpunkt auf der Wichtigkeit angemessener Wege
  • Erhaltung: Respekt und Wertschätzung des Erbes
  • Inklusion: Lösungen, die zugänglich und einfach sind

Weiterlesen: Internationaler Workshop in Pavia vom 25.06.-05.07.2018


Nach zwei erfolgreichen Treffen im September 2016 (HRW Mülheim) und Ende August 2017 (THM Gießen) lädt nun die TH Köln alle wissenschaftlichen Beschäftigten und Nachwuchskräfte an Bauingenieur-Institutionen der Hochschulen zu dieser Fachtagung ein. Die diesjährige, zweitägige Veranstaltung steht im Themenrahmen

"Forschung. Lehre. Wissenschaft."

Forschung und Wissenschaft sind wichtige Standbeine einer Hochschule – die immer schnellere Entwicklung der Technologien bietet dafür die Grundlage. Aber als ebenso primäres Ziel einer Hochschule darf praxisnahe und berufsbefähigende Lehre nicht aus den Augen verloren werden. Wie schafft man diesen Spagat aus Schnelllebigkeit, Weiterentwicklung und Nachhaltigkeit?

Vorträge zu laufenden oder bereits abgeschlossenen Forschungsthemen und -projekten aus verschiedenen Forschungsschwerpunkten, zu praxisnaher und projektorientierter Lehre, kritische Podiumsdiskussionen, interessante Laborführungen sowie ein Marktplatz mit Aus- und Vorstellung von Postern rund um die Themen der Veranstaltung bildet das Rahmenprogramm.

Natürlich steht dieses Jahr wieder ausreichend Zeit zur Kontaktknüpfung und für Diskussionen untereinander zur Verfügung, sodass auch der Netzwerkgedanke nicht zu kurz kommt.

Weiterlesen: 3. BIH-Treffen am 13. und 14. September 2018 an der TH Köln