Aktuelles

Fachtagung für den wissenschaftlichen Nachwuchs der Hochschulen im Bauingenieurwesen

Der Fachbereich Bauwesen der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) lädt Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus dem Bauwesen zum zweiten Treffen der Bauingenieur-Institutionen der Hochschulen (BIH) ein.

Das Treffen findet am 31. August und 1. September 2017 in Gießen statt.

Die Veranstaltung bietet dem wissenschaftlichen Nachwuchs aus dem Bauwesen ein Forum für den wissenschaftlichen Austausch, ermöglicht es, Forschungstätigkeiten in Form von Fachvorträgen und Postern vorzustellen und zu diskutieren sowie Kontakte zu knüpfen.

Dieses Treffen baut auf das erfolgreiche erste Treffen im September 2016 an der Hochschule Ruhr West (HRW) in Mühlheim auf, an dem Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus Bauingenieur-Institutionen der Hochschulen aus ganz Deutschland teilnahmen.

Weiterlesen: Einladung zum 2. BIH Treffen vom 31.08.-01.09.2017


In der 2. Ausgabe der Abschlussarbeiten präsentieren Studierende auf 131 Seiten in Abstracts ihre Thesis. Im Bereich Architektur wurden die Themen "Studentisches und temporäres Wohnen in Gießen" und "Neubau einer Bibliothek für die Rheinische-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn am neuen Standort Campus Endenich" bearbeitet. Im Bereich Bauingenieurwesen werden die Vertiefungsrichtungen mit vielen unterschiedlichen Themen dargestellt. Diese reichen von "Interaktion zwischen Bauwerk und Baugrund (...)", "Kanalnetzberechnung für das Gewerbegebiet Europaviertel", "Variantenuntersuchung und Ausarbeitung einer möglichen Ortsumgehung Hirschberg (...)", "Gefährdungspotenziale durch Mikroschadstoffe an der Wieseck und der Lumda", "Untersuchung des Durchstanzwiderstandes (...) infolge von L-Blechen als Einbauteile", "Analyse häufiger Nachtragspotentiale beim Estrichbau und deren Vermeidung durch Optimierungsprozesse", bis hin zu "Erstellen von Vordimensionierungstabellen für das Durchstanzen von Flachdecken und für nicht knickgefährdete Stahlbetonstützen im Hochbau", um nur einige zu nennen.

Weiterlesen: Neue Ausgabe: Abschlussarbeiten THMBau Sommer 16


Nein? Dann wird es aber Zeit. Dies ist die beste und einfachste Möglichkeit Euren Fachbereich zu unterstützten.

Was macht der Förderverein?

Ziel ist die Förderung von Lehre, Forschung und Weiterbildung am Fachbereich Bauwesen. Dies geschieht unter anderem durch die Unterstützung von Symposien, Abschlussveranstaltungen, Exkursionen und Vortragsveranstaltungen wie zum Beispiel die öffentliche Veranstaltungsreihe „Standpunkte“.

Mitgliedsbeitrag pro Jahr

Regulärer Preis 25 €
Studierende 10 €
Unternehmen 150 €

Weiterlesen: Bereits Mitglied im Förderverein des Fachbereiches Bauwesen?


iTWO World Conference 2016

Prof. Dr.-Ing. Joaquín Díaz und Georg Reitschmidt sind derzeit in Guangzhou bei der iTWO World Conference. Unter dem Namen des 5D Instituts vertreten sie die Technische Hochschule Mittelhessen mit dem Thema "Stand der Implementierung von 5D-BIM in Deutschland". Bereits im letzten Jahr steuerte Prof. Díaz hier einen Beitrag zu und modertierte zusammen mit Prof. Martin Fischer von der Standord University (USA) die anschließende Podiumsdiskussion. Auch in diesem Jahr unterstützt er, neben Prof. Dr. med Christoph Schuhmacher (CEO of iTWO City), die Podiumsdiskussion mit seiner Expertise.

Die diesjährige Veranstaltung vom 16. - 18. November 2016 steht unter dem Motto "Connected Knowledge - Integrated Power".

Weiterlesen: Prof. Dr.-Ing. Joaquín Díaz bei der iTWO World Conference in Guangzhou (China)


2016 09 BIMKongress

Mit 320 Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet, aus Spanien, Dänemark und den Niederlanden hat in Gießen der zweitägige Kongress „Infrastruktur digital planen und bauen 4.0“ begonnen. Bei der Veranstaltung arbeitet die gastgebende TH Mittelhessen mit der Deutschen Bahn und Partnern aus weiteren Unternehmen zusammen.

 Im Mittelpunkt des Fortbildungsprogramms steht die BIM-Methode (Building Information Modelling). Darunter versteht man die optimierte Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Bauwerken mit Software.

Ein solch zukunftsorientiertes Thema sei am Fachbereich Bauwesen der THM gut aufgehoben, sagte Prof. Olaf Berger, Vizepräsident der THM, bei der Eröffnung. Als Ziel des Kongresses verstehe er, die fortschreitende Verbreitung der Digitalisierung, wie sie in der Wirtschaft unter dem Stichwort Industrie 4.0 ablaufe, im Bauwesen zu unterstützen.

Weiterlesen: Die digitale Revolution im Bauwesen