Aktuelles

Prof. Gerd Günther erhält die EP-Schutzrechte für TM413 und TM414, welche bis maximal 2030 laufen. Dies ist ein großer Erfolg für das Massivbau-Labor und die langjährigen Forschungsaktivitäten von Prof. Gerd Günther in Zusammenarbeit mit der TransMIT Gesellschaft für Technologietransfer mbh.

Europäische Patentschrift L-förmige Bleche [PDF]

Europäische Patentschrift Z-förmige Bleche [PDF]


3D Drucker 4Mit dem Ultimaker2 ist es möglich komplexe Volumen herzustellen. Der 3D Drucker arbeitet mit dem Extruderverfahren FDM (Fused Deposition Modeling, Schmelzschichtung), das heißt: die Schichten werden Stück für Stück aufgetragen.

Die Modelle können mit jedem gängigen 3D CAD Programm modelliert und aus dieser als .stl Datei (STereoLithography) abgespeichert werden.

Weitere Informationen unter [.../Einrichtungen/3D Drucker]

 


Studienanfängerinnen und Studienanfänger, Bachelor- und Masterstudierende - nutzen Sie Ihre Chance, mit einem Deutschlandstipendium gefördert zu werden!

http://www.thm.de/site/deutschlandstipendium-fuer-studierende.html


Mathematikkenntnisse sind für ein technisches Studium unerlässlich – unter den Erstsemestern aber nicht immer in ausreichendem Maß vorhanden. Die TH Mittelhessen bietet deshalb Brückenkurse an, die vor Studienbeginn Schulmathematik aus der Mittelstufe behandeln. Diese freiwilligen Lehrveranstaltungen besuchen die meisten Studienanfänger allerdings nicht. Im Bauingenieurwesen zum Beispiel melden sich weniger als 20 Prozent für den Kurs an.

Weiterlesen: Ohne Mathe geht's nicht


Tagung Kompetenztzentrum ZEuUS

„Das Thema Energie ist facettenreich und faszinierend. Es hat viele technische, wirtschaftliche und ökologische Aspekte. Wir an der THM befassen uns in erster Linie mit der Technik. Als Hochschule für angewandte Wissenschaften wollen wir einen Beitrag zur aktuellen Energiewende leisten.“ Mit diesen Worten begrüßte Olaf Berger, Vizepräsident der Technischen Hochschule Mittelhessen, die Teilnehmer der Fachtagung „Energie und Umwelt“ an der THM in Gießen.

Auf Einladung des Kompetenzzentrums für Energie- und Umweltsystemtechnik (ZEuUS) waren rund 120 Interessierte vor allem aus der Region Mittelhessen zum fachlichen Austausch an die Hochschule gekommen. Darunter waren Angehörige von Unternehmen sowie Mitarbeiter hessischer Ministerien, kommunaler Verwaltungen, von Stadtwerken, Abwasserverbänden und Hochschulen.

Weiterlesen: Energiewende als Gemeinschaftsprojekt