Veranstaltungen

Kongress IDPUB Saal Kongresshalle 1

Neue, durchgängig digitalisierte Prozesse auf den Baustellen

GIESSEN, 29-04-2019. Digital planen – real bauen – weiter denken. Unter diesem Motto laden die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) und das 5D Institut am 11. und 12. September zum zwischenzeitlich sechsten Mal nach Gießen. Der Kongress Infrastruktur digital Planen und Bauen 4.0 fokussiert sich auf aktuelle BIM-Trends (Building Information Modelling) und stellt neue, praktische Beispiele direkt von der Baustelle vor. Auch in diesem Jahr unterstützt die Deutsche Bahn, führend im Infrastrukturbau nach der BIM-Methode, als Kooperationspartner. 

„Die Digitalisierung im Infrastrukturbereich ist auf dem Vormarsch und wird auch auf den Baustellen in Form von neuen, durchgängig digitalisierten Prozessen immer sichtbarer“, erklärt Georg Reitschmidt, Managing Director des 5D Instituts. „Zahlreiche Unternehmen aller Größenordnungen setzen auf BIM in ihren Infrastrukturprojekten oder planen eine zeitnahe Einführung. Alle, für die die Digitalisierung im Infrastrukturbau ein Thema ist, finden hier die Antworten auf ihre Fragen und haben die Möglichkeit, sich vor Ort mit Gleichgesinnten und Experten auszutauschen“, führt er weiter aus.

Renommierte Referenten, beispielsweise vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, vom Hauptverband der Deutschen Bauindustrie oder von führenden Baukonzernen wie STRABAG und DEGES berichten über Erfolge im BIM-Umfeld und veranschaulichen Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Kongressteilnehmer erwartet ein Einblick in aktuelle Projekte im Schienenbau. Die in Gießen gezeigten Beispiele aus der Praxis umfassen Baumaßnahmen im gesamten Bundesgebiet und in weiteren Ländern und veranschaulichen, wie Kommunikation und Kollaboration mit Unterstützung von BIM optimiert werden können. Gleichzeitig werden neueste IT-Trends, etwa von Microsoft oder von den Premium-Partnern RIB und Autodesk, aufgezeigt.

Weiterlesen: Top-Branchenevent: BIM-Experten treffen sich in Gießen


akademika nürnberg 2019 Flyer Ingenieurwissenschaften

Am 21. und 22. Mai 2019 findet die Job-Messe akademika im Nürnberger Messezentrum statt. Arbeitgeber sind an diesen beiden Tagen konkret auf der Suche nach Ingenieure*innen.

Ticket Voucher [PDF]

Link: hier geht’s zur gesamten Ausstellerliste

Weiterlesen: Job-Messe akademika am 21. und 22. Mai in Nürnberg


2019 Plakat Verkehrsforum

Mangel an Ingenieuren oder Mangel an praxisgerechter Qualifizierung?

Das diesjährige Verkehrsforum findet am 8. Mai 2019 im Bürgerhaus Gießen-Kleinlinden ab 13.30 Uhr statt.

Veranstalter: Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure in Hessen e.V.

Moderation: Tobias Kämmerer (hr3)
Diskussionteilnehmer: Hans- Georg Stutz, Geschäftsführer der Stutz GmbH
  Bernd Wagenbach, Geschäftsführer Schüßler Plan- Ingenieurgesellschaft mbH
  Gerd Riegelhuth, Präsident von Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement
  Prof. Dr.-Ing. Joaquín Díaz, Fachbereich Bauwesen, Technische Hochschule Mittelhessen

 

Weiterlesen: VSVI Verkehrsforum am 8. Mai 2019


firmenkontaktforum bau 2019

Sehr geehrte Studierende,

am 15. Mai 2019 findet das Firmenkontaktforum "Bau" Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland mit Baufirmen, Baubehörden sowie Architektur- und Ingenieurbüros in der Stadthalle Langen bei Frankfurt statt.

Dort erhalten Sie Unterstützung bei der Vorbereitung auf Einstellungsgespräche sowie Tipps zur richtigen Bewerbung. Des Weiteren gibt es eine Gespräche im Plenum mit Unternehmensvertretern über Karrieremöglichkeiten, Einstiegsgehälter, Praktika, Bewerbungen und Fragen werden beantwortet. 

Eingeladen sind Studierende und Professorinnen/Professoren aller Universitäten und Hochschulen in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland mit den Fachbereichen Architektur, Bauingenieurwesen, Baubetrieb, Baumanagement, Projektmanagement, Infrastrukturmanagement, BWL (Bau und Immobilien), Immobilienwirtschaft und Immobilientechnik, Wirtschaftsingenieurwesen (Bau), Gebäude Klimatik / Energietechnik / Klima Engineering, Versorgungstechnik (Technische Gebäudeausrüstung) und Vermessung.

Weiterlesen: Firmenkontaktforum BAU am 15. Mai 2019


2019 03 massivbau seminar

Etwa 160 Gäste folgten der Einladung zum Massivbau-Kompaktseminar an die Technische Hochschule Mittelhessen nach Gießen. Im Auditorium waren vor allem Praktiker aus hessischen Ingenieurbüros, Bauunternehmen, Behörden und Prüfstellen, aber auch Studentinnen und Studenten. Initiator und Referent der Veranstaltung war Prof. Dr. Jens Minnert vom Fachbereich Bauwesen der THM.

Schäden im Stahlbetonbau haben ihre Ursachen oft in Details, denen man in der Planungs- und Konstruktionsphase nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt hat. In dem eintägigen Seminar führte Minnert zunächst in das Thema ein und stellte typische Schadensbilder vor. Nach der Erörterung theoretischer Grundlagen ging er in weiteren Vorträgen auf die konstruktive Durchbildung von Konstruktionsdetails bei Stützen, Balken, Platten, Wänden und Fundamenten ein.

Weiterlesen: Fortbildung für die Baubranche