PD„Regionales Phosphor-Recycling in Hessen, Business to Business, Teil 2“

Gemeinsam mit der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) und der Deutschen Phosphor-Plattform DPP e.V. organisiert das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV) den Hessischen Phosphordialog am 25. Oktober 2019 in Gießen.

Nach dem erfolgreichen Start des Business to Business - Veranstaltungsformats im Oktober 2018 wird die Reihe in 2019 fortgeführt und durch Fachbeitrage ergänzt:

Am Vormittag können sich Entscheidungsträger und am Prozess Beteiligte über aktuelle hessische Projekte und Studienergebnisse informieren. Der Nachmittag widmet sich explizit dem Thema „Business to Business“ (B2B). Hier können Kläranlagenbetreiber und Betreiber von Klärschlamm(mit)verbrennungsanlagen mit unterschiedlichen Technologieanbietern ins Gespräch kommen, um sich über konkrete Verfahren zur Phosphorrückgewinnung zu informieren, Fragen zu erörtern und ggf. gemeinsame Lösungen zu entwickeln.

Programm

Teil 1Freitag, 25. Oktober 2019
Aktuelle hessische Projekte und Studienergebnisse
10:30 Uhr Grußwort der Staatsministerin Priska Hinz
10:45 Uhr Grußwort des Präsidenten der THM, Prof. Willems
11:00 Uhr  Machbarkeitsstudie Mittelhessen, Clemens Abel (MWB) / Prof. Ulf Theilen (THM)
11:20 Uhr RePhoR-Projekt MH-RegPhos, Prof. Ulf Theilen / Prof. Harald Weigand (THM)
11:40 Uhr Kurze Kaffeepause
11:50 Uhr Regionales Klärschlammmanagement mit Phosphor-Rückgewinnung aus der Sicht der Kommunen (Bürgermeister Dr. Wieczorek, angefragt) 
12:10 Uhr Fachgutachten zu Absatz- und Vermarktungsmöglichkeiten von Phosphorrezyklaten, Prof. Ulf Theilen / Nils Hasport (THM)
12:30 Uhr Pflanzenverfügbarkeit von P-Rezyklaten, Prof. Diedrich Steffens (JLU)
13:00 Uhr Mittagspause
Teil 2Freitag, 25. Oktober 2019
"Business to Business"
13:45 Uhr Anmoderation DPP
13:55 Uhr Kurzvorstellung Technologieanbieter
14:15 Uhr Fünf Runden B2B à 20 Minuten
15:55 Uhr Feedback aus den B2B Gesprächen und Fazit (HMUKLV)
16:05 Uhr Ende der Veranstaltung

Anmeldung

Um Anmeldung wird gebeten per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Mit der Anmeldung zum Hessischen Phosphordialog am 25. Oktober 2019 bitten wir gleichzeitig um Übersendung der beiliegenden Einwilligungserklärung zur Veröffentlichung und Speicherung von Fotos, Weitergabe an die Presse sowie zur E-Mail Speicherung.

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Weitere Informationen in der angehängten [PDF].