Fachkongress Holzbau in HessenHolz kann mehr...

Der Fachkongress Holzbau in Hessen stellt techniche Möglichkeiten und Potentiale des modernden Holzbaus für künftige Herausforderungen vor, zeigt den Wandel in der Holzbauplanung und geht auf die rechtlichen Rahmenbedingungen für Holzbau ein.

Zielgruppe

  • Architekten
  • Tragwerksplaner
  • Stadtplaner
  • Kommunen
  • Bauherren
  • Holzwirtschaft
  • Holzhandwerk

Studierende erhalten 50 % Nachlass auf die Tagungsgebühr von 80 €, die Tagungsunterlagen, Mittagessen und Tagungsgetränke beinhaltet.

Professor Dr.-Ing. Achim Vogelsberg, Vorsitzender von pro holzbau hessen, eröffnet die Veranstaltung am 26. September 2018 an der Hochschule RheinMain.

 

Programm

Beginn:Raum C-101, Hochschule RheinMain
9.00 Uhr Eröffnung und Begrüßung
Prof. Dr. –Ing. Achim Vogelsberg, Vorsitzender, pro holzbau hessen
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Peter Starfinger Dipl.-Ing. (FH) , Geschäftsführer, Ingenieurkammer Hessen
Gertrudis Peters, Geschäftsführerin, Architekten- und Stadtplanerkammer HESSEN
9.15 Uhr Nachhaltigkeit, Rohstoffverfügbarkeit und Klimaschutz ein Überblick
Lars Schmidt, Vorsitzender Landesbeirat Holz Hessen
9.30 Uhr Urbanes Bauen: Aufstockungen und Mehrgeschossbau in Hessens Ballungszentren
Martin Seelinger, Cornelsen + Seelinger Architekten BDA
10.00 Uhr Holz „effizient“: Serielles Bauen und industrielle Vorfertigung
Christian Kaufmann, Kaufmann Bausysteme GmbH
10.30 Uhr Kaffeepause
10.45 Uhr Mehrgeschossiger Holzbau
Dipl. -Ing. (FH) Anders Übelhack, ZÜBLIN Timber Aichach GmbH
11.30 Uhr Brandschutz im Holzbau: Rechtliche Rahmenbedingungen in Deutschland und Europa
Dipl.-Ing. (FH) Jörg Bühler, Leiter der Fachberatung Holzbau des INFORMATIONSDIENST HOLZ
12.00 Uhr Mittagspause
12.45 Uhr Besichtigung des Hörsaalpavillons der Hochschule RheinMain
Führung durch Prof. Dipl.-Ing. Architekt Dieter Müller
13.30 Uhr Holzbauten brandschutzgerecht planen
Dipl.-Ing. (FH) Jörg Bühler, Leiter der Fachberatung Holzbau des INFORMATIONSDIENST HOLZ
14.15 Uhr Planerischer Schallschutz im Holzbau
Prof. Dr.-Ing. Andreas Rabold, Hochschule Rosenheim
15.00 Uhr Kaffeepause
15.15 Uhr Holz-Beton-Verbund-Systeme Perspektiven für den Holzbau
Prof. Dr.-Ing. Leander Bathon MPA Wiesbaden, Referat Holz FH Wiesbaden
15.45 Uhr Umdenken in den Planungsprozessen / Beispiele lean-wood und digitale Planung
Prof. van de Kuilen , TU München
16.15 Uhr Chancen des Holzbaus durch Digitalisierung – Parametrische Bearbeitung und BIM
Kim Boris Löffler (Mensch und Maschine)
16.45 Uhr Bauen mit Brettsperrholz - konstruktive und wirtschaftliche Aspekte
Dipl. -Ing. Andreas Ruthschmann, MBA Bollinger + Grohmann Ingenieure
17.15 Uhr Aussprache - Ausblick

Die Veranstaltung wird von der Ingenieurkammer Hessen mit 8 Unterichtseinheiten bewertet.
Programm und Anmeldeformular [PDF]

Kooperationspartner

  • Landesbeirat Holz Hessen Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
  • Ingenieurkammer Hessen
  • Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen
  • Technische Hochschule Mittelhessen
  • Hochschule RheinMain
  • Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V.
  • Holzbau Deutschland - Verband Hessischer Zimmermeister e. V.