Das 5D Institut des Fachbereichs Bauwesen der THM stellt auf der AutoDesk University in Las Vegas die Ergebnisse ihrer F&E-Arbeiten vor. Die AutoDesk University ist mit ca. 12.000 internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der weltweit größte Kongress im Bereich der Bauinformatik.


Autodesk University Las Vegas 1Die Mitarbeiter des 5D Instituts und des Fachgebiets Bauinformatik und Nachhaltiges Bauen haben bei einigen nationalen und internationalen Wettbewerben Preise gewonnen. Diese Ergebnisse werden auf dem AutoDesk University Kongress vorgestellt. Neben den Arbeiten der THM wurden Ergebnisse der GeogiaTech (USA), University of Cincinnati (USA), Construction Blockchain Consortium (University College London, UK), University of Bristol (UK) und die Universität Stuttgart als Education Partners der AutoDesk vorgestellt.

Herr Jan-Friedrich Köhle ist Mitarbeiter des 5D Instituts und des Fachbereichs Bauwesen und war bei einigen Wettbewerben (wir berichteten) erfolgreich. Er stellte mit Herrn Prof. Dr.-Ing. Joaquín Díaz die Ergebnisse der Fachöffentlichkeit vor. Bei den Projekten handelt es sich unter anderem um die Flugrouten-Optimierung für die Aufnahme von Gebäuden und Infrastrukturbauwerken mittels Multikoptern sowie die fotogrammetrische Aufnahme von Baugruben zur Erstellung von 3D-Abrechnungsmodellen. Auf dieser Basis ist es möglich, sehr effizient Soll-Ist-Vergleiche für die Abrechnung von Infrastruktur-Maßnahmen durchzuführen.

Autodesk University Las Vegas 2Das 5D Institut sowie das Fachgebiet Bauinformatik und Nachhaltiges Bauen wurden für ein Projekt beauftragt, bei dem die Regelungen für die automatisierte Abrechnung von Bauleistungen der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) und des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) auf der Basis der in Las Vegas vorgestellten Ergebnisse überarbeitet werden.