Veranstaltungen

Gluehwein2019

Ho ho ho liebe Kommiliton*innen,

kehret ein in unser weihnachtliches Glühwein-Café:

  • Donnerstag, 04.12.2019 ab 17 Uhr
  • Dienstag, 10.12.2019 ab 17 Uhr
  • Montag, 18.12.2019 ab 17 Uhr

Weiterlesen: Glühwein für den guten Zweck geht in die 3. Runde


2019 10 phosphor201903

Etwa 90 Gäste kamen zu einer Tagung über regionales Phosphor-Recycling in die Gießener Kongresshalle. Veranstalter des „Hessischen Phosphordialogs“ waren die Technische Hochschule Mittelhessen, die Deutsche Phosphor-Plattform und das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Unter den Gästen waren vor allem Vertreter von Kommunen und Kläranlagenbetreibern.

Phosphor ist ein essenzieller Nährstoff für die Landwirtschaft. Deutschland ist mangels eigener Vorkommen zur Sicherung der konventionellen landwirtschaftlichen Produktion auf Importe angewiesen. Knapp die Hälfte der deutschen Phosphoreinfuhren könnte durch eine konsequente Rückgewinnung des Phosphors aus Klärschlämmen ersetzt werden. Umweltschäden, zum Beispiel beim Erzabbau, ließen sich so verringern.

„Als Hochschule haben wir eine gesellschaftliche Verantwortung. Das bedeutet auch, dass wir uns dem Ziel des nachhaltigen Wirtschaftens verpflichtet fühlen. Wir wollen dazu beitragen, dass Unternehmen und Kommunen mit begrenzten Ressourcen verantwortlich umgehen. Die Phosphor-Rückgewinnung ist ein Feld, auf dem die THM die Expertise ihres Kompetenzzentrums für Energie- und Umweltsystemtechnik einbringen kann“, sagte THM-Präsident Prof. Dr. Matthias Willems bei der Begüßung.

Weiterlesen: Phosphor aus Klärschlamm


Die VSVI Hessen (Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure) ist der Zusammenschluss der in Behörden, Firmen, Kommunen und Ingenieurbüros tätigen Verkehrsingenieure. Die Veranstaltungen werden im Rahmen der Fortbildungsverpflichtung von der Ingenieurkammer Hessen mit jeweils 6 Unterrichtseinheiten anerkannt. Für Studierende ist die Teilnahme bei Vorlage des Ausweises kostenlos.

Veranstaltungsort

Stadthalle Friedberg

Weiterlesen: Veranstaltungsprogramm 2020 vom VSVI Hessen


201910 Bauhaus

Am 10. und 11. Oktober 2019 findet die Tagung "Die Bau- und Gartenkultur der Häuser Mies van der Rohes" in Krefeld statt.

Mit den Häusern Esters und Lange besitzt die Stadt Krefeld zwei der bedeutendsten Bauten Mies van der Rohes. Der Architekt und ehemalige Bauhausdirektor prägte das „Neue Bauen“ wesentlich. Sein Name ist mit der deutschen Avantgarde-Architektur untrennbar verbunden. Während bisher die Architektur im Fokus der Mies von der Rohe-Forschung stand, widmet sich diese Tagung insbesondere den Gärten seiner Objekte.

Im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung wird die Einflussnahme Mies van der Rohes auf die Konzeption der Gärten und sein Naturverständnis anhand verschiedener Bauten dargestellt. Die Ausweisung der Häuser Esters und Lange mit ihren Gärten als Denkmalensembles zeigt eindeutig die enge Verzahnung von Freiraum und Architektur.

Die Vorträge zu einer Vielzahl an Bauten und deren Gärten ermöglichen eine vergleichende Betrachtung der Gestaltungsprinzipien, formaler Charakteristika, Blickbeziehungen sowie räumlicher Bezüge der Planungen Mies van der Rohes. Fragestellungen, inwiefern bei gartendenkmalpflegerischen Sanierungsmaßnahmen heutige Nutzungsaspekte Berücksichtigung finden, werden erörtert.

Weiterlesen: Prof. Hanenberg referiert im Rahmen von 100 Jahre Bauhaus


2019 09 Bauforum

Mehr als 200 Gäste folgten der Einladung zum 16. Gießener Bauforum an die Technische Hochschule Mittelhessen. Im Auditorium waren vor allem Praktiker aus hessischen Ingenieurbüros, Bauunternehmen, Behörden und Prüfstellen, aber auch Studentinnen und Studenten. Prof. Dirk Metzger, der die Teilnehmer im Namen des Präsidiums begrüßte, sah in der traditionsreichen Fortbildungsveranstaltung einen Beleg dafür, dass die THM einen praxisnahen Beitrag zur Entwicklung der regionalen Wirtschaft leistet.

Wissenschaftler der THM und externe Referenten präsentierten neueste Forschungsergebnisse, die für die Berufspraxis bedeutsam sind. Themen waren in diesem Jahr unter anderem die Digitalisierung in der Tragwerksplanung, neue Herausforderungen im Stahlbetonbau, Baustatik und Geotechnik. Weitere Vorträge befassten sich mit dem Schallschutz im Hochbau und der vereinfachten Bemessung im Holzbau. Die Veranstaltung des Fachbereichs Bauwesen wurde von vielen Sponsoren unterstützt. Darunter waren Bauunternehmen, Ingenieurbüros und Softwarefirmen.

Weiterlesen: Fortbildung für Baupraktiker