Veranstaltungen

THM 2016 138Liebe Absolventinnen und Absolventen,

anlässlich des erfolgreichen Abschlusses Ihres Studiums möchten die Dekane, die ProfessorInnen sowie die MitarbeiterInnen des Fachbereichs Bauwesen Sie herzlich zur diesjährigen Absolventenfeier einladen.

Die Festlichkeit findet am 22. Oktober 2019 im ehemaligen Roxy Kino (Gebäude B21) statt. In einem freudigen Rahmen werden an diesem Tag die gelungene Beendigung Ihres Studiums und der Beginn eines neuen Lebensabschnitts gefeiert.

Zur Übergabe Ihres Abschlusszeugnisses durch den Dekan und Ihren Prüfer, dem Vortrag eines Gastredners aus der Baupraxis sowie musikalischer Untermalung, würden wir uns ebenfalls sehr freuen, Ihre Familie, Freunde und Verwandte begrüßen zu dürfen.

Als Ausklang bieten wir Ihnen ein geselliges Beisammensein mit Umtrunk und kleinen Speisen.

Um verbindliche Anmeldung wird bis zum 8. Oktober 2019 gebeten. [PDF zur Anmeldung]

Ihr Fachbereich BAU


12.09.2019, 16:00-19:00 Uhr
Holcim Auditorium, HafenCity Universität
Überseeallee 16, 20457 Hamburg

Der Schwerpunkt der Veranstaltung soll darin liegen, aktuelle Herausforderungen und Interessen zwischen Hamburger Akteuren aus Wissenschaft, Behörden und Industrie auszutauschen, zu diskutieren und daraus vielleicht neue Kontakte zu knüpfen oder Ideen für zukünftige Projekte zu generieren.

Die Umsetzung von energieoptimierte Gebäude- und Quartierskonzepten leistet einen nennenswerten Beitrag bei der Erreichung des Klimaschutzzieles, durch die Minderung des Primärenergiebedarfs, der Integration erneuerbarer Energien und die damit verbundene Reduktion von Treibhausgasemissionen. Herausforderung dieses Energieforschungsbereichs ist es, das Zusammenspiel der vielfältigen Technologien im System, unter Betrachtung der technischen, ökonomischen, und gesellschaftlichen Aspekten ganzheitlich zu erforschen und zu optimieren. In der Freien und Hansestadt Hamburg gibt es seit vielen Jahren eine große Interessensgemeinschaft zu diesem Thema.

Weiterlesen: EFH-Impuls: Energieoptimierte Gebäude und Quartiere


Der Fachkongress 2019 wird wie im vergangenem Jahr in Kooperation mit der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen konzipiert und durchgeführt.

Themenblöcke

  • mehrgeschossiger Holzbau in der Praxis
  • Brandschutz in Theorie und Praxis
  • Aufstockung und Nachverdichtung - wo geht die Reise hin?
  • Zusammenarbeit und Kooperation

Zielgruppe

  • Architekten
  • Tragwerksplaner
  • Stadtplaner
  • Kommunen
  • Bauherren
  • Holzwirtschaft
  • Holzhandwerk

Weiterlesen: 2. Fachkongress Holzbau in Hessen


2019 06 zsabends201901b

Im Stress der Abschlussprüfungen nehmen sich viele Schülerinnen und Schülern nicht die Zeit, sich umfassend über ihre Studienmöglichkeiten zu informieren. Die TH Mittelhessen hatte deshalb kurz vor Ferienbeginn zu einem Beratungsabend unter dem Motto „Schule aus – was nun? Was tun!“ eingeladen.

Von 17 bis 20 Uhr präsentierten Professoren, Mitarbeiter und Studierende kurz vor den Sommerferien an 20 Informationsständen über 40 Bachelorstudiengänge der THM-Standorte Friedberg, Gießen und Wetzlar. Serviceeinrichtungen wie das Studiensekretariat, das International Office und das Gleichstellungsbüro waren ebenfalls vertreten. Besonders die Möglichkeit, mit Professoren und Studierenden zu sprechen, sei bei den Gästen gut angekommen, berichtet Sarah Stolle von der Zentralen Studienberatung, die die Veranstaltung organisiert hatte. Etwa 170 Schülerinnen und Schüler hätten trotz Temperaturen von deutlich über 30 Grad die Chance genutzt, sich über ihre Wunschstudiengänge zu informieren. Ein Vortrag zum Thema „Studieren an der THM“ ergänzte das individuelle Beratungsprogramm.

Weiterlesen: Gut beraten


Kongress IDPUB Saal Kongresshalle 1

Neue, durchgängig digitalisierte Prozesse auf den Baustellen

GIESSEN, 29-04-2019. Digital planen – real bauen – weiter denken. Unter diesem Motto laden die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) und das 5D Institut am 11. und 12. September zum zwischenzeitlich sechsten Mal nach Gießen. Der Kongress Infrastruktur digital Planen und Bauen 4.0 fokussiert sich auf aktuelle BIM-Trends (Building Information Modelling) und stellt neue, praktische Beispiele direkt von der Baustelle vor. Auch in diesem Jahr unterstützt die Deutsche Bahn, führend im Infrastrukturbau nach der BIM-Methode, als Kooperationspartner. 

„Die Digitalisierung im Infrastrukturbereich ist auf dem Vormarsch und wird auch auf den Baustellen in Form von neuen, durchgängig digitalisierten Prozessen immer sichtbarer“, erklärt Georg Reitschmidt, Managing Director des 5D Instituts. „Zahlreiche Unternehmen aller Größenordnungen setzen auf BIM in ihren Infrastrukturprojekten oder planen eine zeitnahe Einführung. Alle, für die die Digitalisierung im Infrastrukturbau ein Thema ist, finden hier die Antworten auf ihre Fragen und haben die Möglichkeit, sich vor Ort mit Gleichgesinnten und Experten auszutauschen“, führt er weiter aus.

Renommierte Referenten, beispielsweise vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, vom Hauptverband der Deutschen Bauindustrie oder von führenden Baukonzernen wie STRABAG und DEGES berichten über Erfolge im BIM-Umfeld und veranschaulichen Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Kongressteilnehmer erwartet ein Einblick in aktuelle Projekte im Schienenbau. Die in Gießen gezeigten Beispiele aus der Praxis umfassen Baumaßnahmen im gesamten Bundesgebiet und in weiteren Ländern und veranschaulichen, wie Kommunikation und Kollaboration mit Unterstützung von BIM optimiert werden können. Gleichzeitig werden neueste IT-Trends, etwa von Microsoft oder von den Premium-Partnern RIB und Autodesk, aufgezeigt.

Weiterlesen: Top-Branchenevent: BIM-Experten treffen sich in Gießen