Veranstaltungen

2020 05 abschied

Sang- und klanglos wollte der Fachbereich Bauwesen der TH Mittelhessen seine Absolventen auch in der Coronakrise nicht in das Berufsleben entlassen. Also gab es statt der traditionellen Feier in diesem Jahr eine Videokonferenz mit „Wohnzimmerkonzert“ und virtuellem Sektempfang. Abendgarderobe – so stand es in der Einladung – war erwünscht.

Moderiert wurde die einstündige Veranstaltung von Dekan Prof. Dr. Jens Minnert und Prof. Bartosz Czempiel, der das Konzept für die ungewöhnliche Feier entwickelt hatte. Mehr als 100 Teilnehmer wählten sich in die Videokonferenz ein und konnten ein Gitarrenkonzert von Levka Rey miterleben. Die Künstlerin, die im vergangenen Jahr ihr Architekturstudium in Gießen abgeschlossen hat, war aus Berlin zugeschaltet und sorgte mit Indie-Pop-Songs für einen stimmungsvollen musikalischen Rahmen.

Minnert konnte 162 frisch examinierte Architekten und Bauingenieure verabschieden, die die Bachelor- und Masterstudiengänge abgeschlossen hatten. Als Jahrgangsbeste wurden Juliana Müller (Bachelor Architektur), Karoline Becker (Bachelor Bauingenieurwesen), Fabian Fortmeier (Master Architektur) und Marius Schäfer (Master Bauingenieurwesen) ausgezeichnet. Sie erhielten jeweils einen Büchergutschein.

Weiterlesen: Abschied mit Sang und Klang


Liebe Absolventinnen und Absolventen des Wintersemesters 2019/2020, 

leider konnte Ihre Absolventenfeier nicht im üblichen Rahmen stattfinden. Trotz schwieriger Zeiten möchten wir Ihren erfolgreichen Abschluss des Studiums würdigen und nicht völlig sang- und klanglos "ad acta" legen. 

Am Freitag, den 15.05.2020 um 18:00 Uhr lädt Sie der Dekan unseres Fachbereichs, Herr Prof. Dr.-Ing. Jens Minnert, zu einem "Wohnzimmer-Konzert" ein.

Wir freuen uns, wenn Sie sich einwählen und wir mit Ihnen Ihren erfolgreichen Studienabschluss etwas feiern können. Die Zugangsdaten haben Sie heute von uns per E-Mail bekommen. Teilen sie diese gerne auch mit Ihren engsten Angehörigen.

Außerdem bietet Ihnen diese Veranstaltung Gelegenheit, sich mit Ihren ehemaligen Kommilitonen, Professoren und Mitarbeitern auszutauschen und wieder in Kontakt zu kommen. Der Video-Chat wird auch nach der Ansprache des Dekans für Ihre Unterhaltungen noch offen bleiben. 

Viele Grüße,
Ihr Team  FB Bauwesen


Blumen 19

Liebe Absolventinnen und Absolventen,

wie Ihnen sicherlich bekannt ist, sind in Gießen und Umgebung vermehrt Infektionsfälle , betreffend des Coronavirus SARS-CoV-2, aufgetreten. Die Hochschulleitung hat daher die Absage von großen öffentlichen THM Veranstaltungen angeordet. Diese Regelung gilt zunächst bis zum 30.04.2020.

Somit ist leider auch die kommende Absolventenfeier am 28.04.2020 hiervon betroffen. Wir bedauern es zutiefst, dass wir in diesem Semester nicht gemeinsam mit Ihnen diesen wichtigen Lebensabschnitt feiern können. Ob es einen Nachholtermin zu einem späteren Zeitpunkt geben wird, können wir derzeit nicht sicher sagen. Wir werden Sie per E-Mail und über unsere Social Media Kanäle auf dem Laufenden halten.

Wir wünschen Ihnen allen in beruflicher und privater Hinsicht weiterhin viel Erfolg! Bleiben Sie der Hochschule und vor allem Ihrem Fachbereich BAU treu. Halten Sie Kontakt und vielleicht sehen wir uns zum Campus Fest am 17. Juni 2020 wieder.

Ihr Fachbereich Bauwesen
Dekan Prof. Jens Minnert

Weiterlesen: ABGESAGT: Absolventenfeier am 28.04.2020


Liebe Studenten der BIM-WELT!

Ein spannender und interessanter Ausflug in die BIM-WELTEN wartet!

Auf der Agenda:

  • Ein Tag Einblicke in BIM der gelebten Art und Weise.
  • VR, AR, HoloLens live erlebt.
  • Gehen Sie mit Ihrem Smartphone in neue Welten.
  • Lernen Sie die Tools von BIM selbst kennen.
  • Lassen Sie sich entführen in die modernste Welt der Gebäudetechnik und Bauplanung.

 

Im Namen des Ingenieurbüros Wüst dürfen wir euch recht herzlich am 03.04.2020 zum BIMensionDAY einladen.

Weiterlesen: Einladung zum BIMension DAY am 03.04.2020


Architektur als lebendiger Körper - Das Verhältnis von Wohnen und Technik

ab 08.12.2019 in Haus Lange in Krefeld

Ludwig Mies van der Rohe, letzter Direktor des Bauhauses in Berlin, hat die Häuser Lange und Esters zwischen 1927 und 1930 realisiert. Es sind Gesamtkunstwerke des Neuen Bauens, denn Mies van der Rohe hat nicht nur die Architektur, sondern auch die Gartenanlage und zusammen mit Lilly Reich die Innengestaltung entworfen. Seither hat das Ensemble in seiner Struktur, Materialität und Nutzung immer wieder Veränderungen durchlebt. In zwei Räumen von Haus Lange entwickelt sich das Projekt Architektur als lebendiger Körper als work in progress. Hier werden bauliche Details, gestalterische Elemente und spezifische Materialien ebenso in den Fokus gerückt wie die Veränderungen der Häuser in Dokumenten, Fotografien, Plänen und Modellen sichtbar werden.

Das Projekt wird von Lehrenden und Studierenden der Architektur der beiden beteiligten Hochschulen vor Ort im Laufe des Jahres 2019 durchgeführt und steht als unabhängiges und dauerhaftes Ausstellungsprojekt ab dem 08.12.2019 den Besuchern der Häuser Esters und Lange zur Verfügung.

Weiterlesen: "Mies im Westen" als unbegrenzte Dauerausstellung in Krefeld