Mentoring an der Technischen Hochschule Mittelhessen bezeichnet die systematische und organisierte Beratung und Betreuung von Studierenden in verschiedenen Studienphasen durch Dozenten oder wissenschaftliche Mitarbeiter.

Ziel ist es zudem, den Studierenden den Übergang in die Hochschule zu erleichtern, das strukturierte Studieren und die Selbstreflexion zu fördern sowie den Erfahrungsaustausch anzuregen, um ein zügiges und erfolgreiches Studium zu ermöglichen.

In diesem Zusammenhang werden die betreuten Studierenden als Mentees und die  Betreuer als Mentoren bezeichnet.

Im 1. Semester wird jedem Studierenden ein Mentor zugewiesen, bei dem er zunächst ein Gespräch in der Gruppe wahrnehmen muss. Sollte ein Einzelgespräch gewünscht werden, kann dies vereinbart werden. Im 3. Semester sind Einzeltermine zum persönliche Erörtungsgespräch vorgesehen.

Für beide Mentoringtermine gibt es Formulare, die ausgefüllt im Sekretariat abgegeben werden müssen.

Formular 1. Semester
Formular 3. Semester

Sollten Sie nicht mehr als 50 % der Leistungen der ersten beiden Semester erfolgreich absolviert haben, ergeben sich zwei Möglichkeiten, um an Prüfungen höherer Semester teilzunehmen:

a) Holen Sie Module aus den ersten beiden Semestern nach, um wieder freigeschaltet zu werden.
ODER
b) Nehmen Sie ein spezielles Beratungsgespräch/Mentoring wahr, um wieder freigeschaltet zu werden. Architekturstudierende wenden sich bitte an Prof. Hanenberg, Bauingenieurwesen-Studierende an Prof. Dr. Heusch.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: [Link]

 

Termine für Mentoring im SS 2018