Collage der Stadt Gießen

Das Studium an einer Hochschule ist der erste große Schritt in die Selbständigkeit vieler behinderter und chronisch erkrankter (Sehschwäche, Legasthenie, Angstpatienten, Hörschwäche, Autismus, Psychische Erkrankungen...) Menschen, die zum größten Teil aus einer Schule kommen, an der vieles für sie geregelt wurde. Wo finde ich die Information, wo finden meine Vorlesungen statt oder wie schaffe ich es, dass ich meiner Behinderung gerechte Lernmaterialien bekomme? Diesen und vielen anderen Fragen haben wir uns angenommen und begleiten unsere Studierenden vom Studieneinstieg bis zum Studienabschluss und darüber hinaus ... . Was wir auch für sie tun können, entnehmen Sie bitte unserem BliZ-Flyer. Auch für behinderte und chronisch kranke Studierende der Justus-Liebig-Universität sind wir da und bemühen uns, ihnen soweit wie möglich zu helfen. Weiterhin können Sie sich über unser Projekt Hessisches - elektronisches Lernportal für chronisch Kranke und Behinderte (HeLB) informieren

Für Wünsche und Verbesserungsvorschläge von unseren Studenten haben wir immer ein offenes Ohr. Denn wir sind der Meinung, dass die Studenten selbst am besten wissen, was sie während ihres Studiums brauchen. Wir stellen den Studenten nur die allgemein benötigten Hilfsmittel wie Sprachausgabe, Braillezeile oder Bildschirmlesegeräte zur Verfügung. Über individuell benötigte Hilfsmittel machen wir uns mit den Studenten gemeinsam Gedanken und suchen zusammen nach einer Lösung.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Nicht jeder ist zum Einzelkämpfer geboren. Natürlich kann man mit seiner Behinderung und chronischen Erkrankung versuchen ohne Hilfe zurecht zu kommen. Oftmals klappt das auch gut. Aber in den meisten Fällen führen kleine Hilfestellungen unsererseits zu großen Ergebnissen, die man selbst nicht erwartet hätte. Warum das Studium mit Barrieren unnötig verlängern, wenn man sie minimiert schneller und angenehmer bewältigen kann?

!!! Deshalb zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren !!!

Ihre Ansprechpartner zum Studium mit Behinderung und chronischen Erkrankungen im BliZ

Telefonische Beratung für behinderte und chronisch erkrankte Studierende:
Mittwochs 14:00 - 16:00 Uhr
Weitere Termine sind jederzeit vereinbar.

Dipl. Inform. Med. (FH) David Smida
Betreuung von chronisch erkrankten und schwerbehinderten Studierenden

  • Raum: A10.1.29
  • 06 41 / 309 24 22
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • vCard herunterladen

Dipl.-Bw. (FH) Zeki Öztürk
Betreuung von chronisch erkrankten und schwerbehinderten Studierenden

  • Raum: A10.1.29
  • 06 41 / 3 09 24 22
  • 06 41 / 3 09 29 50
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • vCard herunterladen

Studieren an der Technischen Hochschule Mittelhessen

Alle Informationen zum Thema Prüfungen an der THM finden Sie beim Prüfungsamt der THM.
Unter Studiengänge an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) finden Sie alle angebotenden Fachrichtungen.
Gerne unterstützten die Studienberatung und wir Sie bei weiteren Fragen und organisieren auf Sie zugeschnittende Schnuppervorlesungstage.