Jüngster SIM-Swapping-Angriff war der Hacker-Angriff auf den Twitter-Account von Jack Dorsey, Chef des Twitter-Unternehmens. Durch das Herausfinden der Telefonnummer kann der Angreifer Anrufe und SMS einer fremden SIM-Karte auf seine eigene SIM-Karte umleiten. Dazu nutzt er die Social-Engineering-Methode bei den Mobilfunkanbietern, in dem er behauptet seine SIM-Karte verloren zu haben. Um die Mobilfunknummer mitzunehmen, benötigt man kaum Zusatzinformationen. Meist reicht ein Geburtsdatum oder der Wohnort aus. Da viele Menschen die Zwei-Faktor-Authentifizierung nutzen, um private Konten abzusichern und die Mobilfunknummer hierfür verwenden, kann der Angreifer durch das Zurücksetzen des Passworts auch den Account hacken. Schützen kann man sich hier bspw. durch das Setzen einer PIN bei den Mobilfunkanbietern, die die Mobilfunknummer schützt.