Die Menge Ihrer personenbezogenen Daten, die im Alltag verwendet wird, steigt stetig. Sei es durch die Benutzung des Smartphones, der ec- oder Kreditkarte oder das Schreiben vom Finanzamt.
Je mehr Daten über uns im Umlauf sind, desto größer ist das Risiko eines Missbrauchs oder beim Verlust.

Auf der Website des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit können Sie in einem Selbsttest prüfen, ob Sie Ihre Daten wirksam schützen.
Elf Lebenssachverhalte werden im Test bewertet: Brieftasche, Briefkasten, Mülltonne, PC, Online shopping, Handy, Passwörter und Codes, Sozialversicherungsnummer, ec- und Kreditkarte, das (Mit-)Teilen persönlicher Informationen und Bonitätsprüfung.

Hier geht’s zum Selbsttest gegen Daten- und Identitätsdiebstahl

Zur Liste aller Datenschutz-Minis