News

Ein Mini-Einblick in ein Studium der Elektro- und Informationstechnik


Am 20. Februar empfing Klaus Pechan 14 Schüler und einen Lehrer der Werner-von-Siemens-Schule für einen mehrstündigen Arduino-Workshop an unserem Fachbereich. Nach einer mittäglichen Stärkung in der Mensa der THM erläuterte Hr. Pechan am einfachen Beispiel des Arduinos Eigenschaften, Möglichkeiten und Funktionen eines Microcontrollers. 

Weiterlesen: Arduino-Workshop für die Werner-von-Siemens-Schule (20.2.)


Liebe Studierende, 

erneut bietet die W3+ Fair in Wetzlar kostenlose Tickets für Studierende an. Während dieser Netzwerkmesse für Optik, Elektronik und Mechanik haben Sie die Möglichkeit, sich an Ständen und bei Fachvorträgen zu neuesten Geräten, Technologien und Dienstleistungen aus den unterschiedlichsten Bereichen zu informieren und potenzielle spätere Arbeitgeber kennenzulernen. 

Auch wir sind durch die studentische Arbeitsgruppe M.A.M.U.T. Robotics auf der Messe vertreten. 

Weiterlesen: Kostenlose Studi-Tickets zur W3+ Messe (22.2.)


VDI Recruiting Tag 2018

Liebe Studierende, 

am 20. März haben Sie die Möglichkeit, am VDI nachrichten Recruiting Tag in Frankfurt teilzunehmen. Von 11 bis 17 Uhr stellen sich die teilnehmenden Unternehmen vor und suchen konkret nach Ingenieuren/-innen und IT-Spezialisten. Neben Vorträgen gibt es auch eine individuelle Karriereberatung und ein Bewerbungsfoto-Shooting. 

Weiterlesen: VDI nachrichten Recruiting Tag (20.3.)


Marcel Beuler Hochschulzeitung

Marcel Beuler schließt Promotion ab: "Eine dedizierte Prozessor-Architektur zur effizienten Berechnung leitfähigkeitsbasierter neuronaler Netze"

Dr. Marcel Beulers Dissertation entstand in der Arbeitsgruppe Bildverarbeitung, Photonik und Mikroelektronik. Kooperationspartner war die Universität Kassel.

Bereits im Dezember letzten Jahres konnte die von Prof. Werner Bonath betreute Arbeit abgeschlossen werden, für die Beuler eine Hardwarearchitektur entwickelte, mit der ein Neuronenmodell in Echtzeit für kleinere neuronale Netze simuliert werden kann:

Das menschliche Fassungsvermögen kommt selbst bei einfachen Systemen an seine Grenzen, sobald diese Rückkopplungen bzw. nichtlineare Abhängigkeiten aufweisen. Bei biologischen Prozessen wird dieser Umstand dadurch verstärkt, dass zahlreiche Subsysteme zusammenwirken. Simulationen bieten gewisse Vorteile gegenüber experimentellen Ansätzen, da sich ein komplexer Zusammenhang vereinfachen und gezielt untersuchen lässt.

Weiterlesen: Promotion zur Berechnung leitfähigkeitsbasierter neuronaler Netze


Liebe Studierende,

in der vorlesungsfreien Zeit sind die Sprechzeiten des Sekretariats reduziert. Wir stehen Ihnen regelmäßig täglich von 9:00 bis 12:00 Uhr zur Verfügung.

Selbstverständlich können Sie auch nachmittags – nach telefonischer Vereinbarung – mit Ihren Sorgen und Wünschen zu uns kommen. 

Weiterlesen: Sekretariats-Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit


Liebe Studierende, 

die Veranstaltung "Leistungselektronik für regenerative Energien" (LRE) beginnt bereits am 14. Februar. Alle interessierten Studierenden werden gebeten, sich im entsprechenden Moodle-Kurs "Leistungselektronik für regenerative Energien – Stetz" einzuschreiben (Passwort: LRE_SS18).

Weiterlesen: Anmeldung zur VL "Leistungselektronik für regenerative Energien"


Weltraum Sommerschule Alpbach 2018 erforscht Asteroiden

Liebe Studierende, 

vom 17. bis 26. Juli können Sie an der vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt organisierten Alpbach Sommerschule in Tirol (Österreich) teilnehmen. Das diesjährige Thema lautet: "Sample Return from Small Solar System Bodies" (Rückholung von Proben von Kleinkörpern im Sonnensystem).

Weiterlesen: Alpbach-Sommerschule: "Sample Return from Small Solar System Bodies" (17.-26.7.)


Liebe Studierende, 

am Dienstag, den 6. Februar, haben Sie die Möglichkeit, an einer Fragestunde "Elektronik (ELK)" bei Fr. Fjodorow teilzunehmen: 

ELK-Fragestunde - Dienstag 10 bis 11 Uhr im A10.5.26

Ihr Fachbereich


Liebe Studierende,

am Klausurplan für die kommenden Klausurwochen des Wintersemester 2017/18 haben sich Änderungen ergeben.

Diese entnehmen Sie unserem PDF im Bereich "Klausurpläne" sowie dem THM Organizer unter dem Knotenpunkt "Klausurwochen FB EI".

Weiterlesen: Aktualisierter Klausurplan für das WS 17/18 (Stand 19.01.)


Liebe Studierende, 

am 13. und 14. März veranstaltet BREKO seine alljährliche Glasfaser-Fachmesse mit rund 150 Ausstellern aus der Informations- und Telekommunikationsbranche im Messe Congress Center in Frankfurt a.M.

Neben einem Seminarprogramm gibt es erstmalig auch eine Bewerberbörse, die sich an Absolventinnen und Absolventen richtet: "Hier stellen sich Unternehmen aus dem Hersteller- und Dienstleistungsbereich der ITK-Branche sowie Netzbetreiber und Stadtwerke vor und bieten erste Interviewgespräche für Arbeits- und Praktikumsplätze (auch Praxissemester) an."

Weiterlesen: BREKO-Glasfasermesse (13./14.3.)


Erneut fand während unserer Projektwoche die sogenannte CAN Academy statt. 12 interessierte Studierende erhielten hier die Möglichkeit, während eines zweitägigen Workshops praxisnah die Grundkonzepte des Controller Area Network (CAN) zu erlernen.

Gemeinsam behandelte man Grundlagen wie Frameaufbau, Bitübertragung, Arbitrierung sowie den Umgang mit Bandbreite, Buslast und der funktionalen Sicherheit. 

Weiterlesen: CAN-Academy während der Projektwoche 2018


Am 11. Januar 2018 nahm eine Gruppe von GettING Started-Studierenden gemeinsam mit ihren Tutoren an einer Exkursion zum Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Göttingen teil. 

Mit einem eindrucksvollen Überblicksvortrag zum DLR und speziell dem Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik wurden wir von Abteilungsleiter Prof. Klaus Hannemann empfangen. Neben Luft- und Raumfahrt ist das DLR zum Beispiel auch in den Forschungsbereichen Energie oder Transport vertreten. Der Fokus des Tages lag aber auf der Thematik chemischer und elektrischer Triebwerke für Raumfahrzeuge. 

Weiterlesen: GettING Started-Exkursion zum DLR


JOBCHANCENArtikel

"Keine Angst vor einem technischen Studium!" - So lautet der Titel eines Interviews zweier Studierender mit "JOB & CHANCEN", der vierteljährlich erscheinenden Zeitschrift zu Studium, Ausbildung und Bewerbung.

Sina Schepp (Absolventin des Studiengangs Allgemeine Elektrotechnik) und Christoph Roß (Student der Elektro- und Informationstechnik mit Schwerpunkt Elektronik) beantworteten dort Fragen rund um ihr Studium und ihre Studiengangswahl: 

Elektrotechnik studieren? Das ist doch wahnsinnig schwierig. Und als Frau geht das gar nicht. Oder doch? Wir sprachen mit Sina Schepp (SS) und Christoph Roß (CR) über ihr Studium an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM).

?: Frau Schepp, Herr Roß, stellen Sie sich bitte kurz vor?
SS: "Mein Name ist Sina Schepp und ich bin 25 Jahre. Ich studiere Allgemeine Elektrotechnik und arbeite jetzt an meiner Bachelorarbeit."
CR: "Ich heiße Christoph Roß, ich bin 22 Jahre und bin im 5. von 7 Semestern meines Studiums Elektro- und Informationstechnik, Schwerpunkt Elektronik."

Weiterlesen: Interview zum Studium mit der Zeitschrift "JOB & CHANCEN"


Liebe Studierende,

wir laden Sie ein, sich an einer Umfrage zu dem Thema "Arbeitseinstieg für junge Ingenieure" zu beteiligen. Die Teilnahme dauert etwa vier bis sieben Minuten.

Ziel der im Rahmen einer Master-Thesis gestalteten Umfrage ist es, mit den Ergebnissen einen Ansatz auszuarbeiten, um die Lücke zwischen den Anforderungen von Unternehmen und den Erwartungen junger Ingenieurinnen und Ingenieure zu schließen. 

Weiterlesen: Umfrage: Arbeitseinstieg junger Ingenieure/-innen