News

Aktuelles aus dem Fachbereich

Zum neunten Mal fördert der Wissenschaftspreis "Frauen + Medientechnologie" von ARD und ZDF unter dem Slogan "Meine Idee schreibt Zukunft" talentierte Frauen und vermittelt karrierefördernde Kontakte in die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. 

Den diesjährigen Förderpreis erhalten zwei Absolventinnen der HTWK Leipzig und eine der TU Ilmenau für ihre Abschlussarbeiten zu aktuellen Fragestellungen aus der audiovisuellen Medienproduktion und -distribution. 

Weiterlesen: ARD/ZDF-Förderpreis "Frauen + Medientechnologie"


Liebe Studierende,

Sie haben bis zum 18. August die Möglichkeit, sich online für ein Deutschlandstipendium zu bewerben und mit 300€ monatlich gefördert zu werden. Die Förderdauer beträgt in der Regel 12 Monate. 

Weiterlesen: Chance auf ein Deutschlandstipendium


Liebe Studierende,

in der vorlesungsfreien Zeit sind die Sprechzeiten des Sekretariats reduziert. Wir stehen Ihnen regelmäßig täglich von 9:00 bis 12:00 Uhr zur Verfügung.

Selbstverständlich können Sie auch nachmittags – nach telefonischer Vereinbarung – mit Ihren Sorgen und Wünschen zu uns kommen. 

Weiterlesen: Sekretariats-Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit


Liebe Studierende, 

am 21. und 22. September lädt die Robert Bosch GmbH zu einem Career Event namens LeoTech - The future of mobility@Bosch nach Leonberg. Studierende erhalten dort Einblicke in die Themen radar-, video- und ultraschallbasierte Fahrerassistenzsysteme zur Erhöhung von Fahrkomfort und Sicherheit.

Weiterlesen: Bosch Career Event "LeoTech" (21./22.9.)


Liebe Studierende, 

die Schunk Group lädt Studierende und Lehrende zu einem Studierenden-Informationstag im Firmenhauptsitz in Heuchelheim am 30. November. 

Teilnehmer/-innen erwartet an diesem Tag ein Bewerbungscheck, Einblicke in die Produktion sowie Vorträge zum Thema Karriere und direkten Kontakt zu Ingenieuren/-innen des Unternehmens. 

Weiterlesen: Studierenden-Informationstag bei Schunk (30.11.)


Am 11. Mai 2017 begingen die polnische technische Universität Zielona Góra sowie die Technische Hochschule Mittelhessen gemeinsam die Feierlichkeiten zum zwanzigjährigen Jubiläum der gemeinsamen Kooperation in Lehre und Forschung. Zu Gast waren der Präsident der THM, Prof. Dr. Mattthias Willems, sowie Prof. Dr. Marius Klytta vom Fachbereich EI.

Den Tag zum Anlass nehmend verlieh die polnische Universtiät erstmalig eine Ehrenprofessur - an unseren Prof. Mariusz Klytta - und erkannte damit die Bemühungen des Professoren an, der seit Beginn der Kooperation auf deutscher Seite koordinatorisch tätig war. 

In den zwanzig Jahren seit Beginn der Kooperation konnten 50 polnische Studierende einen Doppelabschluss an beiden Hochschulen ablegen - 26 in der Elektrotechnik, 20 in der Informatik und vier im Bereich Automatisierung und Robotik. Prof. Dr. Klytta betont die hervorragenden beruflichen Perspektiven von Absolventen/-innen solch integrierter Auslandsstudiengänge. Arbeitgeber wissen die Auslandserfahrung und oft auch vertiefte Fremdsprachenkenntnisse zu schätzen. 

Zum offiziellen Artikel der Technischen Hochschule Mittelhessen



Liebe Studierende, 

am 18. und 19. Juli findet ein kostenloser Bewerbungskurs für alle Interessierten der THM statt. Der Kurs richtet sich an Studierende, die sich beruflich orientieren möchten, sei es für ein Praktikum, eine Abschlussarbeit oder die Festanstellung.

Zur Teilnahme ist eine verbindliche Anmeldung via Mail bis zum 14.7. notwendig. 

Weiterlesen: Workshop "Bewerbung von A-Z" (18./19.7.)


Im Wintersemester 2016/17 haben die Studierenden Fabian Berg und Miklas Münke im Rahmen ihrer Projektarbeit bei Prof. Schröder eine automatisierte Bierbrauanlage gebaut, die für verschiedene Laborversuche im leittechnischen Labor genutzt werden soll. Miklas Münke berichtet:

Um die Anlage richtig auslegen zu können, war zunächst ein grundlegendes Verständnis vom Bierbrauen erforderlich. Nachdem wir uns mit den Brauverfahren verschiedener Biersorten befasst hatten, begann die Planung. Wir entschlossen uns, die Anlage mit zwei Kesseln auszustatten – einen zum Maischen und einen zum Läutern. Im Maischekessel war eine Heizung, ein Rührer sowie eine Temperatur- und Füllstandsüberwachung nötig. Für den Läuterkessel war ursprünglich neben einer Temperaturüberwachung auch eine Kühlung mittels Durchlaufkühlers vorgesehen, welche aber nicht zwingend erforderlich war, sodass wir deswegen darauf verzichteten. 

Weiterlesen: Automatisierte Bierbrauanlage


Liebe Studierende, 

am Mittwoch, den 5. Juli, hält Dr.-Ing. Andrzej Latko von der Schlesischen Technischen Universität in Gliwice, Polen, einen Vortrag zum Thema "Windenergie und Windkraftanlagen". 

Der Vortrag beginnt um 14 Uhr in Raum A10.5.20. 

Weiterlesen: Vortrag "Windenergie und Windkraftanlagen" (5.7.)


Liebe Studierende, 

das MRT-Labor im Wintersemester 2017/18 behandelt im ersten Teil Inhalte der Veranstaltung "Digitaltechnik".

Teilnehmer/-innen müssen sich bis spätestens 9. Oktober in den Moodle-Kurs "MRT-Labor: Teil Digitaltechnik" einschreiben (Einschreibeschlüssel: volt).

Weiterlesen: Anmeldung MRT-Labor /Teil Digitaltechnik


Michael Gräf und Fabian Hosenfeld befinden sich derzeit im letzten Jahr ihrer kooperativen Promotion gemeinsam mit der Universität Rovira i Virgilia in Tarragona, Spanien. Am Fachbereich EI forschen sie in der Arbeitsgruppe "Nanoelektronik und Bauelementmodellierung" unter der Leitung von Prof. Klös an Kompaktmodellen für neuartige Nanotransistoren.

Durch die Teilnahme an der dreitägigen internationalen Konferenz MIXDES (Mixed Design of Integrated Circuits and Systems) in Bydgoszcz, Polen, haben beide ihre neuesten Forschungsergebnisse veröffentlicht. Unter den ca. 100 Konferenzteilnehmern/-innen befand sich mit Dr. Mike Schwarz auch ein ehemaliger Doktorand der THM.

Weiterlesen: Doktoranden präsentieren ihre Arbeit in Bydgoszcz


Liebe Studierende,

nach Abschluss der Anmeldephase für die Klausuren haben sich ein paar Änderungen bei der Raumzuteilung ergeben. Entnehmen Sie diese bitte dem aktuellen Klausurplan im Bereich "Veranstaltungspläne" sowie auch dem THM Organizer.

Ihr Fachbereich



Photovoltaik stellt Stromnetze vor Herausforderungen – Forschung erarbeitet Lösungsansätze


Liebe Studierende, 

neben der Lehre haben unsere Professoren/-innen außerdem Interesse daran, Erkenntnisse und Entwicklungen im eigenen Fachgebiet voranzutreiben. So war Prof. Stetz zum Beispiel kürzlich beteiligt an der Veröffentlichung von einem Journal-Paper, einem Konferenzbeitrag und einem Report für die International Energy Agency.

Inhaltlich geht es um die technischen Herausforderungen bei der Integration von Photovoltaik in elektrische Energieversorgungsnetze und wie diese z.B. durch eine gezielte Anlagen- und Betriebsmittelsteuerung überwunden werden können. Aber lesen Sie selbst:  

Weiterlesen: Integration von Photovoltaik in Stromnetze


Am 21. Juni lud die Freiherr-vom-Stein-Schule Wetzlar zur feierlichen Einweihung eines neuen Forscherraums - oder auch naturwissenschaftlichen Raums - für Schülerinnen und Schüler.

Vor einer Reihe von Vertretern aus Schulen, Politik und Wirtschaft hielt Prof. Frey vom Fachbereich EI einen Vortrag zur Industrie 4.0 und beglückwünschte die Schule zu dieser hervorragenden Möglichkeit, junge Leute für Technik zu begeistern und ihnen Zeit und Raum für Kreativität und Forschung zu geben.

Weiterlesen: Eröffnung eines Forscherraums für Schüler/-innen in Wetzlar