JOBCHANCENArtikel"Keine Angst vor einem technischen Studium!" - So lautet der Titel eines Interviews zweier Studierender mit "JOB & CHANCEN", der vierteljährlich erscheinenden Zeitschrift zu Studium, Ausbildung und Bewerbung.

Sina Schepp (Absolventin des Studiengangs Allgemeine Elektrotechnik) und Christoph Roß (Student der Elektro- und Informationstechnik mit Schwerpunkt Elektronik) beantworteten dort Fragen rund um ihr Studium und ihre Studiengangswahl:

kommasElektrotechnik studieren? Das ist doch wahnsinnig schwierig. Und als Frau geht das gar nicht. Oder doch? Wir sprachen mit Sina Schepp (SS) und Christoph Roß (CR) über ihr Studium an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM).

?: Frau Schepp, Herr Roß, stellen Sie sich bitte kurz vor?
SS: "Mein Name ist Sina Schepp und ich bin 25 Jahre. Ich studiere Allgemeine Elektrotechnik und arbeite jetzt an meiner Bachelorarbeit."
CR: "Ich heiße Christoph Roß, ich bin 22 Jahre und bin im 5. von 7 Semestern meines Studiums Elektro- und Informationstechnik, Schwerpunkt Elektronik."

?: Was haben Sie vor Ihrem Studium gemacht?
SS: "Nach meinem Fachabitur habe ich eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation in einer Online-Agentur abgeschlossen. Da fand ich aber schon das Programmieren interessanter als das Erstellen von Konzepten."
CR: "Ich habe direkt nach meinem Fachabitur das Studium an der THM begonnen."

?: Wie haben denn Familie und Freunde auf diesen Studienwunsch reagiert?
SS: "Es gab zwar keine Frau in meinem Umfeld, die etwas Technisches studiert, aber trotzdem fanden es alle gut. Mein Papa ist ja auch Ingenieur, der hat gesagt "Mach das"!"
CR: "Das war eigentlich keine Überraschung, denn meine älteren Geschwister haben Medizintechnik bzw. Medizininformatik, einer meiner Brüder hier an der THM, studiert."

?: Ist das Ihr Traumstudium? Wenn ja, warum?
SS: "Ich habe es einfach 1 Semester ausprobiert – da hat mich vor allem überzeugt, wie breit gefächert das Studium inhaltlich ist. Und ja, jetzt ist das mein Wunschstudium."
CR: "Ich hatte schon in der Schulzeit Interesse am Thema und ab der 12. Klasse war ich auch einigermaßen gut in Mathe. Ein Studium in Richtung Ingenieur stand für mich schon früh fest. Inzwischen hat mich mein Studiengang überzeugt – kein anderes Studium macht mehr Spaß!"